VG-Wort Pixel

Schlager Andrea Berg teilt alte Pärchenfotos mit Mann Uli

Andrea Berg
Andrea Berg
© Getty Images
Seit 18 Jahren sind Andrea Berg und ihr Mann Ulrich Ferber ein Paar. Im Netz erinnerte sich die Schlagersängerin nun an ihre erste Begegnung zurück.

Was für ein schöner Rückblick! Schlagersängerin Andrea Berg, 55, und ihr Mann Ulrich Ferber, 61, sind ein absolutes Traumpaar. 2007 besiegelten sie ihre Liebe mit ihrer Hochzeit. Zusammen betreiben sie ein Hotel in Kleinaspach. Nun erinnerte Andrea sich an einen ganz besonderen Moment ihrer Beziehung zurück: Sie ließ den Abend Revue passieren, an dem sie ihrem jetzigen Mann zum allerersten Mal begegnet war...

Andrea Berg: "Ich fand ein Zuhause, eine wunderbare Familie und meine große Liebe"

Fast zwei Jahrzehnte ist die entscheidende Begegnung her! Auf Instagram schrieb die 55-Jährige: "Hallo ihr Lieben, heute vor 18 Jahren war ich zum ersten Mal im Sonnenhof. Ich hatte einen Auftritt in der Hazienda und begegnete Uli! Ich fand ein Zuhause, eine wunderbare Familie und meine große Liebe." Dazu veröffentlichte sie alte Bilder, die sie und ihren Mann Uli in verschiedenen Momenten im Sonnenhof zeigen – auf dem einen Bild sitzen sie händchenhaltend am Tisch und grinsen in die Kamera. Auf einer weiteren Aufnahme strahlt Andrea in die Kamera, während Ulrich sie verliebt anschaut. Die Vierer-Collage machen zwei weitere Impressionen von Feiern in dem Hotel komplett.

Ihre Follower freuen sich über die alten Aufnahmen, die Andrea mit ihnen teilt. So schreibt ein User zum Beispiel: "Dankeschön – so einmalige wunderschöne Momente ." Und ein anderer Kommentar unter dem Social-Media-Beitrag lautet: "So schöne Bilder, tolle Erinnerungen!"

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

"Es ist furchtbar still hier": Das macht Andrea Berg wehmütig

Die alten Fotos wecken aber nicht nur schöne Erinnerungen bei der "Mosaik"-Sängerin, sondern machen sie auch wehmütig, wie der weitere Text zeigt: "Seitdem haben wir im Sonnenhof so viele unvergessliche Stunden voller Lebensfreude mit Euch gefeiert. Heute - 18 Jahre später - ist es furchtbar still hier, ihr fehlt..."

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus betreffen auch die gebürtige Krefelderin und ihre Familie. Andrea wäre allerdings nicht Andrea, wenn sie nicht optimistisch in die Zukunft blicken würde. "Doch wir sehen uns wieder, das weiß ich genau", ist sie sich sicher. Und zum Glück hat sie ihren Mann Ulrich an ihrer Seite, der in dieser schwierigen Zeit an ihrer Seite ist.

Verwendete Quellen: instagram.com

swi Brigitte

Mehr zum Thema