VG-Wort Pixel

Schlager Kerstin Ott muss eine herbe Niederlage einstecken

Kerstin Ott muss eine herbe Niederlage einstecken
© Andreas Rentz / Getty Images
Mit dem Rauchen aufzuhören ist schwierig. Das musste jetzt auch Kerstin Ott feststellen.

Kerstin Ott ist im Kampf gegen ihre Sucht rückfällig geworden

Kerstin Ott, 38, war guter Dinge: "Ich bin schon oft daran gescheitert diese dämliche Raucherei endlich sein zu lassen. Und doch ist es jeder neue Versuch wert", ließ sie ihre Fans vor fünf Tagen auf Instagram wissen. An Tag drei hatte die Schlagersängerin einen kleinen Hänger: "Mission Rauchfrei ist wie zu erwarten war richtig schwer und nervig", kommentiert sie ihren Beitrag.

Und jetzt hat die Berlinerin vorerst ganz aufgegeben: "Kleiner Rückfall", schreibt Kerstin Ott in ihrer Story. Die 38-Jährige ist schwach geworden. Jeder, der schon einmal das Rauchen aufgeben wollte, wird genau wissen, wie schwer der Sängerin es gefallen sein muss, standhaft zu bleiben.

Der Rückschlag hält Kerstin Ott aber nicht davon ab, es noch einmal zu versuchen. "Morgen starte ich nochmal neu", zeigt sich die "Regenbogenfarben"-Interpretin motiviert auf Instagram.

Ihre Fans stärken ihr den Rücken. "Bleib stark", "Halte durch" und "Bald wird es leichter", kommentieren sie zahlreich auf der beliebten Social-Media-Plattform. Auch Ehefrau Karolina Köppen zieht mit. Wir drücken den beiden die Daumen, dass der Kampf gegen die Glimmstängel endlich erfolgreich ist!

Dieser Artikel ist ursprünglich auf Gala.de erschienen.

cba

Mehr zum Thema