VG-Wort Pixel

Shannon Dohertys emotionalster Post: Dieses Bild kostete sie alle Kraft

Shannen Doherty
© David Livingston / Getty Images
Es ist ein Foto voller Schmerz und Trauer. Kurz nach der ersten Chemo-Therapie verliert Schauspielerin Shannon Doherty ihre Haare. Es ist ihr schlimmster Albtraum.

Im Jahr 2015 wurde bei Shannen Doherty Brustkrebs diagnostiziert. Damals begann für sie ein Weg voller Schmerz, Angst und Hoffnung. Doch selbst in der schwersten Zeit ihres Lebens findet sie immer wieder die Kraft und den Mut über ihre Krankheit und ihren Leidensweg zu berichten.

Regelmäßig hält Shannon Doherty ihre Fans mit herzergreifenden Posts auf dem Laufenden, und auch an ihrer Freude im April 2017, als sie endlich den Krebs besiegt hat, lässt sie alle teilhaben. 

Doch es gibt noch immer Momente, die sich tief ins Gedächtnis der Schauspielerin gebrannt haben. Auf Instagram postet Shannon jetzt das wahrscheinlich emotionalste Foto, das sie je aufgenommen hat. Es zeigt die 46-Jährige kurz nach ihrer ersten Chemo-Therapie.

"Ich hatte das Gefühl, dass ich mich verliere!"

Dazu schreibt sie:

Ich habe so gehofft, meine Haare nicht zu verlieren. Das Endergebnis waren Büschel in meinen Händen. Ich war krank, hatte das Gefühl, dass ich mich verliere. Fühlte mich hässlich und gleichzeitig innerlich noch schöner als je zuvor. Krebs hat so viele Phasen. Schock, Verweigerung, Akzeptanz, Wut, Ärger, Rebellion, Angst, Wertschätzung, Schönheit.

Sie hat den Krebs besiegt - aber die Achterbahn der Gefühle bleibt

Weiter schreibt sie, dass sie sich gerade in Remission befindet. Also in der Zeit, in der kein Krebs mehr auftreten darf, um nach fünf Jahren als geheilt zu gelten. Sie erzählt, dass sie trotz der besiegten Krankheit noch immer schlimme Phasen durchlebt.

Krebs ist für immer bei dir. Diejenigen, die es erlebt haben, wissen, dass der Krebs selbst nachdem du ihm in den Hintern getreten hast, auf dich einwirkt, auf gute und schlechte Weise. Es ist immer noch eine Achterbahn der Gefühle. Du brauchst immer noch Unterstützung und Liebe. Und du kannst immer noch nach dem Leben greifen und das Leben leben.

Respekt vor dieser starken Frau! 

ag

Mehr zum Thema