VG-Wort Pixel

Mit Sommerkleid und Sonnenbrille Sonya Kraus feiert das Homeschooling-Ende

Sonya Kraus
Sonya Kraus
© Getty Images
Die Schulen haben wieder geöffnet. Für Sonya Kraus ein Grund zum Feiern. 

Die Coronapandemie ist für alle Herausforderung genug. Doch Eltern sind in dieser Situation besonders gefordert, da sie nicht nur ihrem Job nachgehen müssen, sondern sich auch um die Weiterbildung ihrer Kinder kümmern sollen. Eltern wird im Homeschooling viel abverlangt. Da Schulen im Lockdown geschlossen sind, sind Eltern aufgefordert, ihre Kinder zu Hause beim Lernen zu unterstützen. Auch Sonya Kraus, 47, gehört zu den Müttern, bei denen Homeschooling einen großen Raum im momentanen Corona-Alltag einnimmt – bis jetzt.

Schulen öffnen wieder – Sonya Kraus ist happy

Bundeskanzlerin Angela Merkel konnte sich bei den Schulen nicht durchsetzen. Gerne wollte die Kanzlerin eine Öffnung von Schulen und Kitas erst ab dem 1. März. Doch nach den letzten Bund-Länder-Beratungen zeichnet sich ein anderer Beschluss ab: Zahlreiche Bundesländer lockern ab dem 22. Februar schrittweise die Corona-Einschränkungen im Schulbetrieb. 

Sonya Kraus fällt damit ein Stein vom Herzen. Auf Instagram macht die Mutter von zwei Kindern vor Freude Luftsprünge. "Hurra! Die Schule ist wieder da! Dachte immer, ich hätte Nerven, wie Drahtseile...LOL. Ich mach heute Party im Hotelzimmer und futter die Schoki aus der Minibar. Wer feiert mit mir?", schreibt sie zu ihrem Posting, das sie mit Sonnenbrille und Sommerkleidchen ausgelassen am Strand zeigt. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Mit ihrem Beitrag spricht die Moderatorin vielen Eltern aus der Seele. In den Kommentaren bekommt die 47-Jährig viel Zuspruch. "Ich bin auch sehr erleichtert, die Kinder vermissen auch ihre Freunde", schreibt eine Instagram-Userin. "Das verstehe ich zu gut!", meint eine andere. Und auch diese Followerin kann Sonya Kraus verstehen. "Wir haben ab morgen wöchentlichen Wechselunterricht, bin so happy."

Sonya Kraus sprach offen über die Probleme im Homeschooling

Sonya Kraus hatte zugegeben, dass sie Schwierigkeiten mit dem Homeschooling ihrer beiden Söhne in der Coronakrise habe: "Ich habe zwischenzeitlich gedacht: Dann sollen sie eben das Jahr wiederholen, so geht es jedenfalls nicht weiter", sagte die 47-Jährige gegenüber "Bunte". 

Verwendete Quelle: instagram.com, bunte.de

cba Brigitte

Mehr zum Thema