Kartagener-Syndrom: Stefanie Giesinger über ihre schwere Krankheit

Nur selten spricht Model Stefanie Giesinger über ihre Krankheit. Von Geburt an leidet die 21-Jährige am Kartagener-Syndrom.

Sie ist bildschön, derzeit eines der gefragtesten Models und eine echte Strahlefrau. Doch nicht alles im Leben der 21-Jährigen ist so glamourös und perfekt, wie es auf ihrem Instagram-Profil manchmal wirkt.

Bereits bei ‚Germany’s Next Topmodel’ verriet Giesinger, dass sie unter einer angeborenen und lebensbedrohlichen Krankheit, dem Kartagener-Syndrom, leidet. Das hat zur Folge, dass ihre Organe seitenverkehrt im Körper liegen. In Deutschland gibt es nur rund 4000 Menschen, die daran leiden.

Und leicht ist das Leben mit der Krankheit nicht. "Heute Nacht hatte ich so Bauchschmerzen, dass ich insgesamt nur zwei Stunden geschlafen habe", erzählt das Model im Interview mit 'Stylebook'. Letztes Jahr musste sie sechs Mal deswegen ins Krankenhaus, dieses Jahr bereits vier Mal. Doch unterkriegen lässt sie sich deshalb nicht.

Ich bin damit gesegnet, dass ich ein positiver Mensch bin. Ich bin sogar fast glücklich, dass ich meine Krankheit habe, denn dadurch schätze ich mein Leben sehr und jeden Moment, in dem ich keine Schmerzen habe.

Kraft geben ihr dabei vor allem ihr Job, der sie an die schönsten Orte der Welt bringt, und ihr Freund Marcus Butler, mit dem sie all das erleben kann.  

ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.