VG-Wort Pixel

Ex-GNTM-Zicke Tessa Bergmeier lebt von Hartz IV - und rechnet jetzt gnadenlos ab!

Ex-GNTM-Zicke Tessa Bergmeier lebt von Hartz IV - und rechnet jetzt gnadenlos ab!
© Christian Marquardt / Getty Images
Jahrelang tingelte Tessa Bergmeier durch die deutsche TV-Landschaft - und war als Zicke verschrien. Schuld daran habe vor allem die Presse, meint die heute 28-Jährige.

In der vierten Staffel von 'Germany's Next Topmodel' machte sie sich als Zicke einen Namen und bleib den Zuschauern vor allem als die, die Heidi Klum den Mittelfinger zeigte, im Gedächtnis. Und auch nach der Show schaffte es Tessa Bergmeier nicht, dieses Image abzulegen. Mittlerweile ist sie 28 Jahre alt und alleinerziehende Mama. Der 'Bild' verriet sie, dass sie schon lange keine lukrativen Jobs mehr finde - und heute von Hartz IV lebe.

Schuld daran sei vor allem die Presse. Auf Instagram macht das Model ihrem Ärger nun Luft. Kein deutscher Kunde wolle sie angeblich buchen, weil sie den Stempel "schwierig" habe. Nicht einmal ein Management könne sie seit neun Jahren finden.

"Ihr habt diese Version von mir erschaffen!"

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ich habe mich nie inszeniert, wie häufig so vermutet - sondern diese Figur wurde von den Medien erschaffen. Diese Figur ist Opfer der Medienlandschaft gewesen und eines stelle ich klar: Ihr habt eure "Tessa Bergmeier"-Version erschaffen. Diese Version könnt ihr in euren Köpfen gern behalten - denn sie gehört nicht zu mir.

Die ehemalige GNTM-Kandidaten, die später auch noch in Shows wie 'Die Alm' oder 'Sat 1-Promoboxen' zu sehen war, erklärt, dass sie ganz anders sei, als von den Medien gezeigt. "Ich war immer schon lebensfroh, selbstbewusst, voller Energie und Ideen, fantasievoll und kreativ, habe immer versucht alle zum Lachen zu bringen - weil ich immer das Gefühl hatte, dass viele um mich herum traurig sind. Jahrelang habt ihr mich verletzt mit Worten, wo mir körperliche Gewalt fast lieber gewesen wäre."

Bei vielen ihrer Fans kommt diese Abrechnung allerdings weniger gut an. Sie fordern die 28-Jährige auf, endlich Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen. "Niemand braucht Absolution von einem Hartzi. Kannst du gerne behalten. Wie wäre es einfach mal damit für das eigene Leben Verantwortung zu übernehmen, anstatt der Gesellschaft, von der du jahrelang satt gelebt hast, das eigene Scheitern in die Schuhe zu schieben", schreibt ein User und ein anderer stimmt zu: " du musst ganz schön unzufrieden mit dir selbst sein." 

Tessa Bergmeier sieht nach vorn

Die Jahre in der Öffentlichkeit bereut Tessa dennoch nicht. Sie genießt ihr Leben mit ihrer zweijährigen Tochter Lucy. Im Interview mit 'Bild' erklärt sie:

Ich war lange genug eine Puppe, bereue aber nichts. Ich habe verstanden, dass ich alles habe, was ich brauche – und bin heute wunschlos glücklich.
ag

Mehr zum Thema