VG-Wort Pixel

Vanessa Mai "Ich wollte nie raus aus dem Schlager"

Vanessa Mai
Vanessa Mai
© Getty Images
Schlagersängerin Vanessa Mai spricht im Netz über ihre künstlerische Entwicklung und findet emotionale Worte. Ihre Fans feiern sie für ihr starkes Statement.

Vanessa Mai, 28, geht ihren eigenen Weg! Die Schlagersängerin ist bereits seit 2012 erfolgreiche Musikerin. Damals startete sie ihre Karriere noch als Mitglied der Gruppe "Wolkenfrei", doch seit mittlerweile fünf Jahren erobert die 28-Jährige als Solo-Künstlerin die Charts. In dieser Zeit hat die gebürtige Baden-Württembergerin eine künstlerische Entwicklung hingelegt und kann heute sagen, dass sie angekommen ist.

Vanessa Mai: Endlich ist sie das, was sie immer sein wollte

Ihre Unabhängigkeit als Sängerin feierte Vanessa nun mit einem emotionalen Statement auf Instagram. "Endlich kann ich sein, was ich immer sein wollte: eine selbständige, unabhängige Künstlerin, die nie raus aus dem Schlager wollte, nur raus aus dem Karussell, das sich nie aufhört zu drehen. Ich mache meine Musik. Ich gehe meinen Weg. Und dass all dies Realität wurde, verdanke ich Eurem Support", schrieb sie stolz zu einem Foto von sich, auf dem sie sich selbstbewusst präsentiert. Die Worte sind Zitate aus ihrem eigenen Magazin "Mai Tai". 

Ihre Fans drücken in den Kommentaren ihren Zuspruch für den Schlagerstar aus. "Wahre Worte. Vanessa – wir dein Maiteam, deine Fans stehen immer hinter dir und wir freuen uns auf alles, was wir noch mit dir weiterhin erleben werden", verfasste zum Beispiel eine Userin. Und eine weitere Followerin schrieb: "Bin so unendlich stolz auf dich."

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

2018 hatte sie ein Tief

Dieser Zuspruch tut Vanessa bestimmt gut, denn noch vor zwei Jahren befand sie sich in einer kreativen Krise, sagte sogar ihre Tour ab. "Es gab eine Zeit in diesem Jahr, da ging es mir wirklich nicht gut. Ich hatte zwar Erfolge, war aber trotzdem unglücklich", erzählte sie damals der "Bild"-Zeitung. Sie habe sich einfach zu sehr unter Druck gesetzt gefühlt. Darüber hinaus hätten sie falsche Freunde und Berater nicht unterstützt, führte sie aus und ergänzte: "Es gab Leute, die gaben mir das Gefühl, ich müsse mich für meine Musik schämen."

Deshalb traf Vanessa auch eine wichtige Entscheidung. An ihrem letzten Album "Für immer" arbeitete sie ausschließlich mit ihrem Ehemann Andreas Farber zusammen. "Das Schöne ist, dass Andreas und ich an jedem Lied zusammengearbeitet haben, Fotos gemacht haben und so weiter. Niemand hat uns reingeredet", so Vanessa stolz während eines Instagram-Livestreams. 

Verwendete Quelle: instagram.com, bild.de

swi Brigitte

Mehr zum Thema