VG-Wort Pixel

Verschwörung gegen Meghan: "Sie ist eine Belastung für die Monarchie"

Herzogin Meghan
© Chris Jackson / Getty Images
Schlimme Gerücht aus dem britischen Königshaus: Wollen die Royals die schwangere Herzogin Meghan noch vor der Geburt ihres Kindes vertreiben? Die Queen soll angeblich zu harten Mitteln greifen, um die anspruchsvolle Amerikanerin loszuwerden.

"Herzogin Meghan ist der Horror"

Ein Mitglied aus Königin Elizabeths engstem Kreis soll ausgepackt haben: in einer E-Mail, die laut dem britischen Klatschblatt "Globe" an 27 Mitarbeiter der Krone und Freunde verschickt worden sein soll, sei in drastischen Worten zu lesen, wie sehr Herzogin Meghan (37) die königliche Familie nervt: 

Herzogin Meghan ist der Horror! Ihr beleidigendes Benehmen, unkontrolliertes Geldausgeben, ihre ungehörigen Verwandten und Missachtung machen sie zu einer Belastung für die Monarchie. 

Angeblich soll die Queen der Ehefrau von Prinz Harry, die von königlichen Mitarbeitern "Duchess Difficult", zu deutsch "die schwierige Herzogin", genannt wird, eine immense Summe als Abfindung angeboten haben, wenn sie einer schnellen Scheidung von Prinz Harry (34) zustimme:

Sie hat angewiesen, Meghan zu geben, was sie will – Geld – und wir sind mit einer Scheidungsvereinbarung an die Herzogin herangetreten, wonach die Queen ihr 37 Millionen Dollar und einen Titel für ihr Baby, nicht für sie, zuspricht.  

Laut "Globe" solle Meghan nach Amerika ziehen, ihr Kind werde in Großbritannien aufgezogen. 

Die Scheidung wird schnell und ohne Gegenwehr noch vor der Geburt von Harrys Kind im frühen Mai durch sein.

Nur Prinz Harry soll sich noch gegen das Vorhaben der Queen wehren. Er sei entsetzt darüber, dass seine Großmutter so sehr gegen Meghan sei, dass sie ihr sogar Geld geboten habe, um sie loszuwerden.

Der Prinz soll sich in seiner Verzweiflung an seinen Vater gewandt haben. Doch auch Prinz Charles (70) und Harrys Bruder Prinz William sollen gegen Meghan sein. "Meghan muss gehen!”, soll Prinz Charles zu seinem jüngsten Sohn gesagt haben. 

Was ist wirklich dran den Gerüchten?

Was gegen die große Verschwörung spricht: erst kürzlich hat die Queen Herzogin Meghan mit zwei ehrenvollen Posten betraut, die zuvor über Jahrzehnte sie selbst bekleidet hat. Seitdem vertritt Meghan zusätzlich zu anderen repräsentativen und karitativen Aufgaben an der Seite von Prinz Harry die Krone als Schirmherrin für "The National Theatre" und "The Association of Commonwealth Universities". 

Video: Unfassbare Summen! So viel Geld gaben die Royals 2018 für ihre Outfits aus 😳

Verschwörung gegen Meghan: "Sie ist eine Belastung für die Monarchie"

Mehr zum Thema