VG-Wort Pixel

Harry erzählte es ihr nach dem Interview Oprah verrät weiteres Detail zu Rassismus-Vorwürfen

Meghan und Harry erheben schwere Vorwürfe gegen die royale Familie.
Mehr
Laut Herzogin Meghan äußerten einige Senior Royals Bedenken über die Hautfarbe ihres damals noch ungeborenen Sohnes Archie. Doch wer war Teil dieses Gesprächs? Dazu äußerte sich jetzt Talkmasterin Oprah Winfrey.

Einige Monate vor der Geburt ihres ersten Kindes Archie sollen mehrere sogenannte "Senior Royals" Bedenken über die Hautfarbe des Kindes geäußert haben, das verriet Herzogin Meghan jetzt in ihrem Interview mit Talkmasterin Oprah Winfrey. Doch wer genau beteiligte sich an den Spekulationen? Dazu wollte sich Meghan nicht weiter äußern, denn:

Das wäre sehr schädlich für die betreffende Person.

Doch wie Oprah jetzt in einem Interview mit "CBS This Morning" verriet, war Prinz Harry offenbar deutlich indiskreter und verriet zumindest, wer nicht in die fragwürdigen Gespräche involviert war.

Verwendete Quellen:Eigenrecherche, cbs.com

Brigitte

Mehr zum Thema