VG-Wort Pixel

DAS verrät Meghans Daumen über ihre bevorstehende Geburt!

Meghans Daumen verrät leichte Geburt
© Karwai Tang/WireImage / Getty Images
Wer vor seiner ersten Geburt steht, fragt sich: Wie wird sie verlaufen? Anstrengend oder leicht? Dr. Adam Taylor glaubt, der weibliche Daumen gebe Hinweise auf die Schwere der Geburt. Was steht Meghan bevor?

Am Donnerstag begleitete Meghan Prinz Harry zu den Endavour Fund Awards in der Draper's Hall in London. Meghan trug – wie schon öfter – ein Outfit von Givenchy, designt von Clare Waight Keller, derselben Frau, die Meghans Hochzeitskleid kreiert hat.

Dr. Adam Taylor, Anatomie-Experte der Lancester Medical School, hat allerdings weniger auf Meghans Outfit geachtet und dafür mehr auf ihren Daumen! Er ist sich sicher: Am Daumen einer Frau kann man erkennen, ob die anstehende Geburt einfach oder schwer verlaufen wird.

Gegenüber Fabulous Digital äußerte sich Dr. Taylor zu Meghans Daumenform: Sie sei sehr kurvenreich. Was sagt das über ihre bevorstehende Geburt aus?

DAS verrät Meghans Daumen über ihre bevorstehende Geburt!
© Karwai Tang/WireImage / Getty Images

Ein kurvenreicher Daumen deutet auf sehr bewegliche Gelenke und Bänder hin. Der Arzt glaubt, aus Meghans Daumen lesen zu können, sie sei hypermobil, also äußerst beweglich. Was auf den Daumen zutrifft, könne laut Dr. Taylor auch auf ihren Beckenbereich zutreffen.

Frauen, die ohnehin beweglich sind und z.B. Yoga praktizieren, sind flexibler und haben in der Regel leichtere Geburten als anatomisch steifere Frauen.

Allerdings haben bewegliche Bänder auch eine Kehrseite: Sie können den Beckenbereich nicht so gut stabilisieren wie festere Bänder, sodass betroffene Schwangere – wie etwa Meghan – besonders darauf achten müssen, sich in den letzten Schwangerschaftswochen zu schonen und nichts Schweres zu heben, um eine Frühgeburt zu vermeiden.

Je kurviger der Daumen, desto einfacher die Geburt

Fabulous Digital befragte auch Helen Elizabeth Evans, eine Spezialistin für Fingerabdrücke, zu diesem Thema. Sie bestätigte die Aussage von Dr. Taylor: Je kurviger der Daumen einer Schwangeren, desto einfacher und schneller verläuft die Geburt.

Zudem weiß Evans aus jahrelanger Analyse-Erfahrung: "Gerade Daumen weisen darauf hin, dass der Mensch kopfgesteuert ist. Kurvige Daumen hingegen, wie der von Meghan, hören viel mehr auf ihr Herz." Zudem hat Meghans Daumen-Kurve nach Außen auch etwas zu bedeuten: "Dass sie ungern andere um Hilfe bittet und gerne selbst alles in die Hand nimmt", weiß Evans.

Videotipp: Das alles darf Meghan nicht mehr!

Meghan Markle
kao

Mehr zum Thema