An dieser Kandidatin beißt sich Jauch sich die Zähne aus – und das Netz johlt

Günther Jauch ist dafür bekannt bei der Erfolgsshow "Wer wird Millionär?" für Entertainment zu sorgen. Doch diese Kandidatin stiehlt ihm auf spezielle Weise die Show und das Netz feiert es ...

Ellen Marquart aus Neuss scheint entweder Moderator Günther Jauch nicht zu mögen oder ihr ist das Konzept der Show "Wer wird Millionär" gänzlich unbekannt. Denn: Die 66-Jährige möchte partout nichts von sich erzählen und gibt sich schweigsam.

Jauch beißt sich die Zähne aus

Die ersten Fragen beantwortet die Kandidatin nicht einmal in ganzen Sätzen, sondern nennt dem Quizmaster einfach nur die Buchstaben der Antworten.

Jauch wagt daraufhin einen Versuch: "Es ist nichts dagegen zu sagen, dass sie mir immer nur den Buchstaben zurufen, aber sind Sie sonst ein bisschen gesprächiger?" Antwort der Kandidatin: "Ja." Es folgt Stille.

Knappe Antworten

Marquart ist eine Kandidatin, die auf Sicherheit setzt und verwendet gleich zu Anfang viele Joker. Der Moderator setzt erneut zu einem Gespräch an. "Sicherheitsvariante – warum?", lautet seine Frage. Die Dame gibt sich erneut wortkarg: "Weil ich das Geld brauche."

Nach der 800-Euro-Frage kann sich dann auch der stets professionelle Jauch nicht mehr beherrschen. Er gibt zu: "Ja, Sie langweilen mich. Aber es geht ja voran."

Dialoge, wie im Loriot-Film

Günther Jauch denkt, er könnte jetzt sein Ass im Ärmel zücken, schließlich bekommt er vorab immer Informationen zu den Kandidaten zugespielt. Er versucht das Gespräch auf Marquardts Haustier zu lenken und hofft, dass sie sich zumindest hier gesprächig zeigt.

"Frau Marquardt hat übrigens schon ein Haustier", lautet seine Feststellung. Marquardt: "Ja." Aber Jauch gibt nicht auf: "Und was ist das für eins?" Die Kandidatin: "Ein Kater." "Der kann allerhand Kunststücke...?"

Peinliches Schweigen. "Was für Kunststücke?" Erneute Stille.

"Wie heißt denn der Kater?" –  "Wieso wollen Sie das wissen?", fragt Marquardt schnippisch zurück.

Man merkt, dass der sonst so souveräne Moderator nervös wird, denn er stellt daraufhin die unsinnige Frage, dass er wissen möchte, ob der Kater ein Weibchen oder ein Männchen sei.

Zurecht bekommt er folgende Antwort: "Ein Kater ist immer ein Männchen, Herr Jauch!"

Ein selbst gedichteter Song für Jauch

Wer jetzt denkt, die Kandidatin habe einfach keine Lust zu reden, der habe sich getäuscht, denn plötzlich packt sie einen selbst geschriebenen Song aus, den sie für den Moderator vorträgt.

Jetzt vermuten User im Netz, dass sich hinter Ellen Marquardt eigentlich nur Jan Böhmermann oder Hape Kerkeling verstecken kann, die den Sender RTL aufs Korn nehmen wollen.

Keine Geschenke für den Moderator

Auch das Ende des Auftritts ist nicht weniger seltsam. Marquardt darf sich über gewonnene 32.000 Euro freuen. Bevor sie geht, präsentiert sie den Zuschauern ihre Mitbringsel: Tiere aus Handtüchern; Geschenke, die sie selbst entwerfe.

Jauch freut sich schon fast und fragt: "Und für 32 000 Euro darf ich mir jetzt eins aussuchen?" Die erneut schnippische Antwort der Kandidatin: "Nein!"

Das Netz feiert den Moderator

Dem sonst so gefassten Moderator entfährt dann doch: "So sind die Menschen. Schönen Abend noch!" Danach sagte er zum Publikum: "Ich glaub’s ja nicht."

Ein Twitter-User gibt zu: "Es braucht ein gewisses Maß an Selbstbeherrschung um bei dieser Kandidatin nicht aggressiv zu werden." 

Ein anderer wiederum meint: "Aber eins muss man sagen: Jauch beweist mal wieder, dass er auch bei den schwierigsten Leuten, die ihm gegenübersitzen, nicht aufgibt, die Stimmung zu halten. Das würde bei weitem nicht jedem gelingen."

Wir werden mit Sicherheit noch einiges von Ellen Marquardt zu hören und zu sehen bekommen.  

Videotipp: Mit dieser süßen Geste gedenkt Daniela Büchner ihrem Jens

Daniela Büchner gedenkt Jens mit dem Café "Fanetaria"













Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.