VG-Wort Pixel

Woody Allen: #metoo-Streik – Mitarbeiter legen Arbeit an seinem Buch nieder

Woody Allem
© Pascal Le Segretain / Getty Images
Die geplante Autobiografie von Woody Allen steht unter heftiger Kritik. Jetzt sollen selbst die Verlagsmitarbeiter die Arbeit aus Protest niedergelegt haben.

Die geplante Veröffentlichung der Autobiografie des Hollywood-Regisseurs Woody Allen (84) schlägt hohe Wellen. Bereits zuvor haben viele Stars öffentlich angekündigt, nicht mehr mit Allen arbeiten zu wollen. Der Grund? Woody Allen wird sexueller Missbrauch vorgeworfen. Nun haben auch Dutzende Mitarbeiter der Hachette-Verlagsgruppe in New York und Boston die Arbeit niedergelegt – aus Protest. 

Wir stehen Ronan Farrow, Dylan Farrow und den Opfern sexueller Übergriffe in Solidarität zur Seite

So hieß es am Donnerstag in den Email-Abwesenheitsnotizen einiger Mitarbeiter, laut den US-Medien. Diese berichteten unter anderem auch, dass der Verlag die Sicht ihrer Angestellten respektieren würde und den Dialog mit ihnen suche. Der Auslöser: Am Montag Abend teilte der zur Hachette-Gruppe gehörende Verlag "Grand Central Publishing" mit, dass die umstrittene Autobiografie am 7. April erscheinen würde. Daraufhin protestierten die Kinder von Woody Allen, Ronan (32) und Dylan Farrow (34), auf Twitter. 

Dem Verlag mangelt es an Mitgefühl für die Opfer von sexuellen Missbrauchs.

Ausgerechnet ein Buch über Familie

Der Titel des Buchs lautet "Apropos of Nothing" (zu deutsch: "Ganz Nebenbei") und soll unter anderem von der "Beziehungen zur Familie, Freunden und seinen Liebsten" handeln. Für viele ein schlechter Scherz. Schließlich liegen gegen Woody Allen seit Jahrzehnten Missbrauchsvorwürfe vor. Seine Adoptivtochter Dylan Farrow hält ihm vor, sich in ihrer Kindheit an ihr vergangen zu haben. Die Vorwürfe waren erstmals 1992 nach der Trennung von Allen und der Schauspielerin Mia Farrow in einem Sorgerechtsprozess aufgekommen. Doch der Regisseur wies die Anschuldigungen zurück – bis heute.

 

Woody Allen – Daten und Fakten

  • Heywood „Woody“ Allen ist ein US-amerikanischer Komiker, Filmregisseur, Autor, Schauspieler und Musiker. 

  • Geboren wurde Woody Allen am 1. Dezember 1935 in New York.

  • Neben den über 50 Filmen als Drehbuchautor und Regisseur hat er zahlreiche Erzählungen, Theaterstücke und Kolumnen geschrieben. 

  • Seit 1997 ist er mit Scoon-Yi Previn verheiratet. 

Verwendete Quelle:stern.de

cr

Mehr zum Thema