VG-Wort Pixel

Vor ihrer Beziehung mit Jimi Blue Yeliz Koc wurde zur "Abtreibung gezwungen"

Yeliz Koc
Yeliz Koc
© imago images
Yeliz Koc erwartet derzeit ihr erstes gemeinsames Kind mit Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht. Doch die 27-Jährige hatte Angst, gar nicht mehr schwanger werden zu können. Der Grund? In jungen Jahren brach sie eine Schwangerschaft ab.

Yeliz Koc, 27, wurde im Alter von etwa 18 Jahren ungeplant schwanger. An ihrer Seite hat sie zu diesem Zeitpunkt einen Mann, der das Kind nicht will. Er zwingt sie zum Schwangerschaftsabbruch. Das offenbart der Reality-TV-Star jetzt via Instagram. 

Yeliz Koc erwartete bereits zwei Mal ein Baby

"Mein Ex-Freund hat mich dann auch bedroht und war sehr gemein zu mir. Ich muss nicht ins Detail gehen, aber auf jeden Fall wurde ich zu der Abtreibung gezwungen", so Yeliz. Zwar habe sie sich bereits damals sehr über das Kind gefreut, doch ihre Familie sei "nicht so wirklich happy" gewesen. Sie hätten gewusst, dass Yeliz den falschen Partner für einen solch großen Schritt hat. Eine Befürchtung, die sich nur wenig später bewahrheitet. Die Influencerin lässt sich überreden, wird vielmehr zum Abbruch gezwungen.  

Nur vier Jahre nach diesem prägenden Erlebnis stellt sie abermals fest, dass sie ein Kind erwartet. "Ein paar Jahre später war ich erneut schwanger – ungeplant." Zwar ist es zu diesem Zeitpunkt ein anderer Mann, mit dem Yeliz Koc zusammen ist, doch auch dieser rät ihr dazu, das Kind abzutreiben. Ein Schlag für die damals 22-Jährige: "Es ist das Schlimmste für eine Frau zu hören, wenn der Partner sagt: 'Du treibst jetzt ab.'" Sie weigert sich, will das Kind bekommen – mit oder ohne ihren damaligen Partner.

Yeliz Koc: "Beim nächsten Arztbesuch war es so, dass ich eine Fehlgeburt hatte"

Ihre zweite Schwangerschaft ist für Yeliz Koc etwas Besonderes. Denn ihre Schwester ist ebenfalls in freudiger Erwartung – die errechneten Geburtstermine der Babys liegen nur fünf Tage auseinander. Doch aus der Freude wird schlagartig Trauer. Während der Bauch ihrer Schwester immer größer wird, erleidet Yeliz eine Fehlgeburt. Sie gibt sich selbst die Schuld, glaubt, dass sie durch ihre Abtreibung zukünftige Schwangerschaften zerstört hat.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Rückblickend betrachtet sei aber alles, wie es gekommen ist, richtig. Mit Jimi Blue Ochsenknecht, 29, habe sie endlich den perfekten Mann an der Seite, der sich das Kind ebenso sehr wünscht wie sie selbst. Für Yeliz ist es ein absolutes Wunder. Durch das öffentliche Teilen der zwei Erlebnisse aus ihrer Vergangenheit hofft sie, endlich damit abschließen zu können.

Verwendete Quellen:instagram.com

Dieser Artikel ist ursprünglich auf GALA.de erschienen.

jna

Mehr zum Thema