VG-Wort Pixel

Steven Spielberg: Seine Tochter will ins Porno-Geschäft einsteigen

Steven Spielberg war von der Entscheidung seiner Tochter "fasziniert"
Steven Spielberg war von der Entscheidung seiner Tochter "fasziniert"
© Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect
Wie reagiert ein Vater, wenn seine Tochter offenbart, Pornos zu drehen? Steven Spielberg sei laut Stieftochter Mikaela "fasziniert" gewesen.

Die Stieftochter von Steven Spielberg (73) hat eine ganz eigene Vorstellung von ihrem zukünftigen Leben: Wie Mikaela Spielberg (23) in einem Interview mit der britischen Zeitung "The Sun" verriet, möchte sie in Zukunft eine Karriere als Porno-Darstellerin einschlagen. Sie habe auch schon ihre Eltern unterrichtet, die sich "fasziniert" von ihren Plänen gezeigt hätten. Spielberg und seine Frau Jessica Capshaw (66) seien nicht verärgert über ihre Entscheidung gewesen. Mikaela habe genug davon gehabt, Tag für Tag auf eine Weise zu arbeiten, die ihre Seele nicht befriedigen würde.

Hintergrund ihres Wunsches sei die Sehnsucht nach einem unabhängigen Leben, sie wolle ihr eigenes Geld verdienen. Mit dem Einstieg ins Porno-Geschäft möchte sie ihren Körper auf "lukrative Art und Weise ehren". Sie sei es leid, ihren Körper nicht zu nutzen. Auch ihren Verlobten, den US-amerikanischen Dart-Profi Chuck Pankow (50), habe sie bereits in ihre Pläne eingeweiht. Er sei ebenso einverstanden wie ihre Eltern. Aus Respekt ihm gegenüber werde sie aber nicht Sex mit anderen Männern oder Frauen vor der Kamera haben, sondern sich auf Solo-Videos und Fetisch-Darstellungen beschränken.

SpotOnNews

Mehr zum Thema