VG-Wort Pixel

Snowboard-Star Kimmy Fasani "Die Selbstuntersuchung hat mir das Leben gerettet"

Kimmy Fasani hat ihren Tumor selbst ertastet -  wie so viele Frauen mit Brustkrebs 
Kimmy Fasani hat ihren Tumor selbst ertastet -  wie so viele Frauen mit Brustkrebs 
© Glasert
Snowboarderin Kimmy Fasani stillt noch ihren zweiten Sohn Zeppelin, als bei ihr Brustkrebs diagnostiziert wird. Hier lest ihr, wie sie ihren Weg gemeistert hat und was sie jeder Frau zu sagen hat.  

Bis zum November 2021 drehte sich bei Kimmy Fasani alles ums Snowboarden und um ihre kleine Familie. In ihrer Sportkarriere hat die Kalifornierin neue Maßstäbe im Freestyle- und Backcountry-Riden für Frauen gesetzt. Doch eines Tages steht sie im Bad und bemerkt bei einer Selbstuntersuchung eine erbsengroße, harte Beule unter ihrem rechten Arm. Weil sie stillt, glaubt sie zunächst an eine normale Veränderung der Brust. Zum Glück rafft sie sich trotzdem zu einer Untersuchung auf. Schnell wird klar: Kimmy hat Brustkrebs.

Seitdem spricht die Sportlerin offen über ihren Kampf gegen den Krebs. Insbesondere die Themen Vorsorge und Selbstuntersuchung liegen ihr am Herzen. Schließlich hat sie wie viele betroffene Frauen ihren Tumor selbst entdeckt und sagt: 

Ich weiß, dass mir die Selbstuntersuchung der Brust das Leben gerettet hat!

Schon zuvor hatte Kimmy leidvolle Erfahrungen mit der Krankheit gemacht: Sie hat beide Eltern an den Krebs verloren. Und auch der Vater ihres Mannes Chris Benchetler, ein Skifahrer, verstarb an Krebs.

Am 13. Dezember 2021 beginnt Kimmy mit der Chemotherapie. In der schweren Zeit, in der ihr auch beide Brüste entfernt werden, schenken Kimmy vor allem diese Dinge Kraft: Der Beistand von Familie und Freunden und Zeit in den geliebten Bergen mit Mann und Kindern. Daher möchte sie anderen von Brustkrebs betroffenen Frauen und deren Familien ermöglichen, ebenfalls die heilende Wirkung der Natur zu erfahren, die sie selbst so schätzt - mit der "Benchetler Fasani Foundation", die sie gemeinsam mit ihrem Mann gegründet hat. Zusammen mit dem Snowboard-Ausstatter "Burton" hat Kimmy außerdem eine Outdoor-Kollektion entworfen. Einen Teil der Einnahmen spendet das Unternehmen an die Stiftung.

Im Video zeigt Kimmy, wie sie den Brustkrebs zusammen mit ihrer Familie gemeistert hat:

Kimmy wird nicht müde, alle Frauen daran zu erinnern, sich selbst regelmäßig abzutasten und den eigenen Körper zu beobachten: "Untersucht euch – und geht zur Vorsorge!" Denn nur wenn der Krebs früh erkannt wird, sind die Heilungschancen gut.

sar Brigitte

Mehr zum Thema