"Eine Bahnfahrt, die ist lustig? Äh, nein!"

Die einen verstecken sich hinter der Zeitung, die anderen sind im Smartphone versunken: Pendler. Leserin Roswitha Pick weiß, wie man mit ihnen umgeht.

Eines haben alle Pendler gemeinsam: Sie können einen den letzten Nerv rauben. Oft entrinnt einem bereits ein tiefer Seufzer, wenn einer der Konsorten auch nur einsteigt. Aber es gibt Hilfe! Nachfolgend möchte ich euch Tipps an die Hand geben, wie ihr mit den einzelnen Gattungen umgehen könnt – und dabei auch noch ein bisschen Spaß habt. (Alle Angaben ohne Gewähr.)

1) Der Platzhirsch

Der Platzhirsch zeichnet sich durch sein ausgeprägtes Revierverhalten aus. Beim Betreten des Fahrzeugs geht er zielstrebig zu „seinem“ Platz. Hat der Platzhirsch seinen Platz gesichert, setzt er alles daran, ihn zu verteidigen. In der abgeschwächten Variante geschieht das gern mit einer Zeitung, die über zwei Sitze gebreitet wird – übrigens unabhängig davon, ob der Nebensitz belegt ist oder nicht. In der extremeren Variante reserviert der Platzhirsch den Nebenplatz mit seiner Tasche.

So macht ihr ihm sein Revier streitig:

Wer immer zur gleichen Zeit pendelt, kennt den Platzhirsch und seinen Stammplatz. Stellt euch in Startposition auf und steigt vor dem Platzhirsch ein, sucht zügig dessen Stammplatz auf und macht es euch dort bequem. Nicht vergessen, dem Platzhirsch ein schelmisches Lächeln zu schenken, wenn er mit vorwurfsvollem Blick an euch vorbeigeht. Falls ihr zu spät kommt, setzt euch neben ihn. Gehört der Platzhirsch zur Kategorie Zeitung, so nutzt das für euch: Lest mit! Wichtig dabei ist, dass der Zeitungshalter das mitkriegt. Kommentiert ggf. auch den ein oder anderen Artikel. (Sollte euch der Platzhirsch statt mit einer Zeitung mit einem Krimi auf die Pelle rücken, könnt ihr ihm z.B. mitteilen, wer der Mörder ist.) Hat der Platschhirsch den Nebensitz mit einer Tasche gesichert, blickt ihn auffordernd in die Augen und deutet an, euch genau dort hinsetzen zu wollen. Die Tasche wird innerhalb weniger Sekunden verschwinden.

2) Das Supertalent

Das Supertalent ist der festen Überzeugung, es könne singen und das möchte es mit sämtlichen anderen Fahrgästen teilen. Daher singt es fleißig, musikalisch begleitet von seinem Smartphone. Ab und an siegt der Bewegungsdrang, so dass das Supertalent mit den Füßen wippt oder mit den Fingern trommelt. Wie ein echter Profi lässt er sich dabei durch nichts dabei ablenken.

So raubt ihr ihm die Starallüren:

Erfreut euch am (Nicht)Talent des Supertalents und singt mit! Vielleicht schafft ihr es ja sogar, andere Fahrgäste zum Mitmachen zu bewegen. Trägt das Supertalent Kopfhörer, die euch mithören lassen, tippt das Supertalent an. Aber vorsichtig, es ist schreckhaft! Anschließend erkundigt ihr euch nach dem Smartphone: „Was ist denn das für ein Modell? Schade, dass es keinen Lautstärkeregler hat!“

3) Mr. & Mrs. Wichtig

Diese Spezies tritt im Rudel, ab und an paarweise, oft aber auch einzeln auf. Auch ihre Kleidung variiert - von Business-Schick bis zum Schlabberlook ist alles drin. Eines haben alle Exemplare gemeinsam: Sie telefonieren unentwegt. Und zwar so, dass die umsitzenden Fahrgäste mehr als nur Gesprächsfetzen mitbekommen.

So bringt ihr sie zum Schweigen:

Roswitha Pick (34) möchte die Welt mit Humor ein wenig besser machen. Unterstützt wird sie dabei von ihrem Lebenspartner Ron, ihren beiden Katzen und ihrem besten Freund Miguel. Sie veröffentlicht Gedichte und ist auf ihrem Blog gedankenteiler unterwegs.

Dieser Spezies begegnet ihr am besten durch genaues Zuhören. Ihr werdet die erstaunlichsten Dinge erfahren, denn nicht selten geben Mr. & Mrs. Wichtig ihre Adresse, Telefonnummer und ihre (Beziehungs)probleme preis.

Solltet ihr das Glück haben, in den Besitz ihrer Telefonnummer zu gelangen, ruft am besten an. Sonst sprecht Mr. & Mrs. Wichtig bitte direkt auf ihre Probleme an Bei der nächsten Fahrt werden sie sich genau überlegen, was sie alles erzählen. Ich hoffe: Nichts mehr.

Ich wünsche viel Erfolg und gute Fahrt!

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.