Sting: "Und plötzlich saß er im Schellfischposten"

Sting musste zuletzt einige große Konzerte krankheitsbedingt absagen. Nun meldet er sich gleich doppelt zurück, in Spanien und Hamburg.

Der britische Musiker Gordon Matthew Thomas Sumner (67), besser bekannt als Sting, ist offenbar wieder fit. Nach einer Reihe ersatzlos gestrichener Konzertauftritte - im belgischen Gent, in München, Stuttgart, der tschechischen Kleinstadt Slavkov u Brna, im niederländischen Weert und zuletzt in Bonn - trat er am Freitagabend beim Cap Roig Music Fest im spanischen Girona auf. Wegen einer "viralen Halsentzündung" hatte ihm sein Arzt von den Auftritten zuvor abgeraten. Das gab sein Management vor einigen Tagen via Social Media bekannt.

Auch bei "Inas Nacht" zu Gast

Eine kleine Wiedergutmachung für die abgesagten Konzerte hierzulande gibt es am heutigen Abend (20. Juli) zu sehen. Denn Sting war bei der Aufzeichnung der neuesten Ausgabe von "Inas Nacht" (23:55 Uhr, das Erste) zu Gast. Darauf wies die Gastgeberin der Talkshow, Ina Müller (53), mit einem kleinen Videoclip auf dem Instagram-Account der Sendung persönlich hin.

"Und plötzlich saß er im Schellfischposten: Sting! Der Tourbus hat vor der Tür gewartet und er hat gesungen: 'Every Breath You Take' und auch einen Wunschsong für die Shantys. Wir freuen uns so, euch endlich den ganzen Auftritt zu zeigen", kommentierte Müller den Clip, in dem Sting bei seiner Performance in der Hamburger Kneipe "Zum Schellfischposten" zu sehen ist. Dort wird die Talkshow seit 2007 aufgezeichnet.

Für die musikalische Untermalung der Sendung und der Auftritte, bei denen nicht selten gemeinsam gesungen wird, sorgen die Kleine-Ina-Müller-Band und der 20-köpfige Wilhelmsburger Shantychor De Tampentrekker - oder auch "die Shantys" genannt.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.