T.I.: Der Rapper wird verklagt

Rapper T.I. soll Schadensersatz zahlen

Clifford Joseph Harris jr. (38, "Seasons"), besser bekannt als Rapper T.I., ist angeblich in einen Betrugsfall rund um eine Kryptowährung verwickelt. Das berichtet das US-Portal "The Blast", dem entsprechende Gerichtsunterlagen vorliegen sollen. Demnach werde T.I. von einer Gruppe von 25 Investoren auf Schadensersatz in Höhe von fünf Millionen US-Dollar - umgerechnet etwa 4,4 Millionen Euro - verklagt.

Der Rapper und ein Geschäftspartner hätten die Investoren angeblich dazu überredet, mehr als 1,3 Millionen Dollar (rund 1,14 Millionen Euro) in sogenannte FLiK Tokens zu investieren, die "jetzt wertlos" seien. T.I. und sein Geschäftspartner hätten an einem Punkt sogar den Eindruck erweckt, dass Comedian Kevin Hart (39, "Night School") plane, das Gesicht der Unternehmung zu werden. Der Rapper hat sich zu den Anschuldigungen bisher nicht geäußert.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.