VG-Wort Pixel

Tatort: Freies Land: Batic und Leitmayr treffen auf einen Eberhoferkrimi-Star


Sigi Zimmerschied ist einer der Kult-Stars in den Eberhoferkrimis. Sein Gastspiel im München-"Tatort" ist ebenfalls sehr sehenswert.

Besonders sehenswert im ohnehin grundsätzlich gelungenen München-"Tatort: Freies Land" (3.6., 20:15 Uhr, das Erste) sind die Szenen mit Schauspieler Sigi Zimmerschied (64, "Schweinskopf al dente"). Der gebürtige Niederbayer ist als lokaler Polizeichef Mooser im drei Autostunden von München entfernten Traitach zu sehen und als solcher liefert er sich mit den Großstadt-Kollegen gewitzte Wortscharmützel.

Dass die Pointen so sitzen, liegt sicher auch daran, dass Zimmerschied ein wortgewaltiger Kabarettist und Autor ist. Bereits 1980 wurde er für seine Kunst zum ersten Mal ausgezeichnet. Damals bekam er den Deutschen Kleinkunstpreis in der Kategorie "Kabarett". Es folgten viele weitere Auszeichnungen, zuletzt 2017 der Große Karl-Valentin-Preis.

Die Eberhoferkrimis

Seit 2013 ist Sigi Zimmerschied fester Bestandteil der erfolgreichen Eberhoferkrimi-Verfilmungen mit Schauspieler Sebastian Bezzel (47, Ex-Bodensee-"Tatort") in der Hauptrolle. Als dauerschnupftabakschnupfender Polizeichef Moratschek macht er dem Dorfpolizisten das Leben nicht leichter.

Bisher im Kino erschienen sind: "Dampfnudelblues" (2013), "Winterkartoffelknödel" (2014), "Schweinskopf al dente" (2016) und "Grießnockerlaffäre" (2017). Die nächste Krimikomödie "Sauerkrautkoma" startet am 9. August in Deutschland.

SpotOnNews

Mehr zum Thema