The Voice of Germany: Smudo und Michi Beck sind nicht mehr Teil der Show

"The Voice of Germany" wird ohne Smudo und Michi Beck in eine neue Staffel gehen. Nach fünf Jahren verabschieden sich die beiden Coaches.

Smudo (51) und Michi Beck (51) von den Fantastischen Vier ("Captain Fantastic") werden nicht länger als Coaches in der Jury der Gesangs-Castingshow "The Voice of Germany" sitzen. Das gaben die beiden Musik-Stars nun auf der Facebook-Seite ihrer Band bekannt.

"Nach fünf spannenden und erfahrungsreichen Jahren bei The Voice of Germany finden wir, dass es an der Zeit ist, unser Doppelsieg Zepter weiterzureichen", heißt es dort. "Wir wünschen unseren Nachfolgern viel Spass und Erfolg. Wir sehen uns im Sommer bei den Captain Fantastic Open Airs! Danke für alles! Smudo & Michi Beck".

Viele Fans reagierten enttäuscht: "Der einzige Grund, Voice of Germany zu schauen wart, ihr beiden", ist in den zahlreichen Kommentaren zu lesen - oder auch: "Hauptsache die Fanta's gibt es noch ganz lange. Trotzdem schade... ihr seid die Besten". Zahlreiche Zuschauer gaben auch schon ihre Wunsch-Nachfolger an. Wer in der neuen Staffel im Herbst auf den Stühlen von Smudo und Michi Beck Platz nehmen wird, steht aber noch nicht fest. 2014 und 2015 konnten sich die beiden Coaches mit ihren Schützlingen Charley Ann Schmutzler (25) und Jamie-Lee Kriewitz (21) über den Sieg in der Show freuen.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.