VG-Wort Pixel

The Voice of Germany Wer jetzt für Noah Sam einspringt

Noah Sam muss krankheitsbedingt bei "TVOG" aussteigen.
Noah Sam muss krankheitsbedingt bei "TVOG" aussteigen.
© ProSiebenSAT.1/Richard Hübner
Noah Sam kann nicht bei den Liveshows von "The Voice of Germany" mitmachen. Dafür hat sich sein Coaching-Team etwas einfallen lassen.

Planänderung bei "The Voice of Germany": Eigentlich sollte Noah Sam (22) als Schützling von Stefanie Kloß (36, "Ein anderer Sommer") und Yvonne Catterfeld (41, "Für Dich") ins "TVOG"-Halbfinale einziehen - doch daraus wird nichts. Bei dem Sänger wurde ein grippaler Infekt - kein Coronavirus - diagnostiziert, weshalb er auf seinen Platz in den Liveshows freiwillig verzichtet. In einer Pressemitteilung wird er mit den Worten zitiert: "Meine Dankbarkeit ist größer als die Trauer. [...] Ich hatte eine sehr erfahrungsreiche, schöne Zeit bei 'The Voice of Germany' und mit Stefanie und Yvonne zwei echt tolle Coaches."

Auch die Coaches verabschieden den "großartigen Künstler", wie sie ihn nennen, nur sehr ungern. "Du hast uns und ganz Deutschland zu Tränen gerührt", teilen die zwei mit Blick auf sein Talent mit. Aber, "The Show must go on". Deshalb bekommt nun Oliver Henrich seine zweite Chance. Für das Halbfinale kehrt der 39-Jährige zu "The Voice of Germany" zurück: "Es war völlig surreal, diesen Anruf zu erhalten. Meine Frau und ich sind völlig ausgerastet", so der Musiker. "Jetzt bin ich natürlich Hals über Kopf in die Vorbereitungsphase reingestolpert. [...] Aber unter Druck wird's ja oft auch am besten."

Das Halbfinale von "The Voice of Germany" steigt am 13. Dezember 2020, um 20:15 Uhr live in Sat.1 sowie auf Joyn.

SpotOnNews

Mehr zum Thema