Leserkolumne

Magersucht-Tagebuch: "Wie ich mich fast um den Verstand hungerte"
Wenn die Magersucht das Leben übernimmt, dreht sich alles nur noch um eins: Essen. Sarah Klein öffnet in unserer Leserkolumne ihr altes Tagebuch, mit dem sie einst akribisch notierte, was sie aß - und was nicht.
Fiammetta de Bornelh*, 29, arbeitet als Übersetzerin. Sie liebt Sprachen und ist stets auf der Suche nach musikalischen und literarischen Schätzen. Asexuelle Sichtbarkeit liegt ihr am Herzen. Über all dies bloggt sie auf Fructusdulces.
"Ich bin asexuell": Was das wirklich bedeutet - und was nicht
Mach mit: Auch deine Geschichte ist gefragt!
Tür an Tür mit dem Islam: Ich liebe meine Multikulti-Straße
Ein Leben ohne Müll: "Ich (ver-)brauche nicht mal mehr Klopapier"
Generation Elterngeld: "Kinder zu haben ist alles andere als Urlaub!"
Ich bin mehr als "nur" Hausfrau!
Mein Leben mit der Panikstörung - von Angsthasen, die Mut haben
"Hat sich die Mode gegen mich verschworen?"
Zehntausende gingen bei der Pegida-Gegendemonstration am 10. Januar in Dresden auf die Straße.
Dresden gegen den Rest der Welt - was Pegida aus meiner Heimat macht

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Leserkolumne

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden