Sudan

"Ich weiß nicht, ob meine Tochter je allein laufen kann"
Meriam Yehya Ibrahim wurde im Sudan zum Tode verurteilt, weil sie sich weigert, dem christlichen Glauben abzuschwören. Nach der überraschenden Urteilsaufhebung hat die junge Frau nun zum ersten Mal ein Interview gegeben.
Jenseits unserer Zeit
Darfur-Krise: "Würden wir hier weggehen, gäbe es ein Massensterben"