VG-Wort Pixel

Thomas und Thea Gottschalk: So gemein reagiert das Netz auf die Trennung

Nach rund 43 Jahren Ehe gehen Thomas Gottschalk und seine Frau Thea getrennte Wege. Eigentlich keine witzige Sache – die Twitter-Gemeinde nimmt die Trennung trotzdem aufs Korn. So gemein waren die Reaktionen ... 

Diese Nachricht sorgte am Montag für erschrockene Gesichter: Thomas (68) und Thea Gottschalk (73) haben sich nach rund 43 gemeinsamen Ehe-Jahren getrennt. Das bestätigte der Anwalt des Entertainers auf Anfrage der "Bild"-Zeitung. Während in dem Statement darum gebeten wurde, die Privatsphäre der Familie zu respektieren, ließen es sich diverse Twitter-Nutzer nicht nehmen, den einen oder anderen witzig gemeinten Kommentar zum unerwarteten Ehe-Aus abzugeben. Die Frage ist: Ist es okay, sich über eine frische Trennung lustig zu machen? Die Gottschalks mussten unter anderem diese Sprüche lesen:

Ist Markus Lanz schuld?

So manch ein Twitter-User nahm dabei Bezug auf Thomas Gottschalks Nachfolger bei seiner Kult-Sendung "Wetten, dass..?", die er von 1994 bis 2011 moderiert hatte. 2012 wurde er von Markus Lanz abgelöst. "Thomas Gottschalk trennt sich von seiner Frau. Muss jetzt wieder Markus Lanz ran?", fragt zu Beispiel aus aktuellem Anlass nun ein Kommentator, während ein anderer schreibt: "... da sieht man mal, was dieser Lanz so angerichtet hat."

Außerdem belustigen sich viele darüber, dass in diversen Medien über die Trennung als Breaking News berichtet wurde. Dazu twittert ein Nutzer: "Aus aktuellem Anlass hat das ZDF heute sein Programm geändert, 'Zwei Nasen Tanken Super' und 'Piratensender Powerplay' läuft ab 20:15 Uhr." Mit diesen beiden Filmen sorgte Gottschalk in den Jahren 1984 und 1982 zusammen mit Mike Krüger für Erheiterung bei den deutschen Fernsehzuschauern.

"Wetten, dass..?"-Witze vorprogrammiert

Die kannten Thomas Gottschalk zu "Wetten, dass..?"-Zeiten vor allem durch seine Marotte, die Sendezeit gehörig zu überziehen. In Anlehnung daran witzelt ein Twitter-Nutzer: "Gottschalk: Ehe-Aus nach über 40 Jahren. Eigentlich wollte sich seine Frau schon vor 30 Jahren trennen, aber Thomas hat mal wieder deutlich überzogen."

Fassen können es aber einige Gottschalk-Fans nicht, dass sich das Moderatoren-Idol und seine Frau, die stets für ihre skandalfreie Ehe bekannt waren, wirklich trennen. "An was soll man sich im Leben noch festhalten?", fragt ein Kommentator zur Schlagzeile "Ehe-Aus nach mehr als 40 Jahren".

Oder war es doch der Brand in Malibu?

Und natürlich bekommt auch der Brand von Malibu, bei dem die Villa der Gottschalks im letzten Jahr abgebrannt war, sein Fett auf Twitter weg. "Als sie damals beim Brand in Malibu die Katzen gerettet hat und nicht seine teuren Gemälde - da war die Sache doch schon absehbar", heißt es zum Beispiel. Oder auch: "Bei Gottschalks brennt schon wieder die Hütte."

Witze nach der Trennung? Ganz schön hart! 

Ganz klar: Eine Trennung nach 43 Jahren ist hart genug und da sind spöttische Twitter-Kommentare sicher das Letzte, was man lesen möchte. Ist Humor in dieser Situation angemessen – wie seht ihr das?

SpotOnNews

Mehr zum Thema