Til Schweiger: Enkelkinder wären für ihn das größte Geschenk

Für Til Schweiger ist es offenbar ein Graus, "noch kein Opa zu sein". Schon vor Jahren habe er seine Kinder auf Nachwuchs angesprochen.

Til Schweiger ("Keinohrhasen") ist 56 Jahre alt und hat einen Wunsch. Dessen Erfüllung blieb ihm bislang jedoch verwehrt: Enkelkinder. Wie der Schauspieler und Regisseur der "Neuen Osnabrücker Zeitung" verriet, warte er "schon viel zu lange" darauf, Großvater zu werden. Seine Kinder, allen voran die ältesten Töchter Luna (22) und Lilli Schweiger (21), wüssten dies auch.

Melanie Müller: "Kinder sind dann halt im Weg"

"Als Luna und Lilli 18 waren, habe ich gesagt: 'Los, jetzt werdet mal schwanger'", so der Schauspieler. Seine Töchter hätten damals aber noch "ganz andere Sachen auf ihrer Agenda" gehabt. Nachwuchs habe nicht auf dem Plan gestanden. Dabei würde Schweiger durchaus als aufopferungsvoller Großvater zur Verfügung stehen, wie er selbst sagte. Damit er sich um seine künftigen Enkelkinder kümmern könne, würde er beruflich "zwei Gänge zurückschalten".

Enkelkinder, ja - eigene Wohnung, muss nicht sein

Schweiger und seine Ex-Frau Dana (51) haben vier gemeinsame Kinder: Valentin (24), Luna, Lilli und Emma (17). Letztere wohnt mit Dana Schweiger in Amerika. "Meine Tochter Lilli wohnt in Berlin bei mir, und nächstes Jahr kommt vielleicht noch Luna dazu", erklärt der 56-Jährige die momentane Wohnsituation. Luna studiere derzeit in Turin, wolle aber nach Berlin wechseln.

Seine Kinder ziehen lassen? Für den Vater offenbar kein Leichtes. "Lilli sucht gerade mit ihrem Freund eine Wohnung", führt er weiter aus und meint: "Bei jeder Besichtigung, zu der sie gehen, wünsche ich mir, dass es nicht klappt."

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.