Tom Brady: Zehn Millionen Mahlzeiten für "Feeding America"

Football-Star Tom Brady unterstützt in der Corona-Krise die Non-Profit-Organisation "Feeding America" - mit zehn Millionen Mahlzeiten.

Dass er ein großes Herz hat, hat Tom Brady (42) schon mehrfach bewiesen. Während der Corona-Krise hat der American-Football-Star nun angekündigt, dass er die Aktion "#MealsUp" des privaten Luftfahrtunternehmens Wheels Up unterstützt. Zusammen wollen der Quarterback und das Unternehmen insgesamt zehn Millionen Mahlzeiten an "Feeding America" spenden. Die gemeinnützige Organisation betreibt in den Vereinigten Staaten unter anderem Lebensmittelbanken und Suppenküchen, in denen Bedürftige mit Nahrung versorgt werden.

Stoff, Einweg oder FFP3 – Mit welcher Maske kann man am besten atmen? Menschen mit Gesichtsmasken

Auch Jennifer Lopez unterstützt die Aktion

Zuvor hatten Bradys Football-Rivale Russell Wilson (31) sowie Latin-Megastar Jennifer Lopez (50) und ihr Verlobter Alex Rodriguez (44) ebenfalls angekündigt, die Aktion zu unterstützen. Sie sind bei weitem nicht die ersten Stars, die in dieser schwierigen Zeit spenden.

Der brasilianische Fußball-Star Neymar (28) hatte zuletzt laut einem Bericht des brasilianischen Fernsehsenders "SBT" etwa fünf Millionen Real - umgerechnet rund 870.000 Euro - für den Kampf gegen Covid-19 in seiner Heimat gespendet. Der Stürmer von Paris Saint-Germain stammt aus der Region São Paulo.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.