Tom Hooper: Sein Film "Cats" fällt bei den Kritikern durch

Tom Hoopers Leinwand-Version von Andrew Lloyd Webbers Musical "Cats" erhält miese Kritiken.

Regisseur Tom Hooper (47, "The King's Speech") muss sich mit harter Kritik auseinandersetzen. Seine Leinwand-Version des Erfolgs-Musicals "Cats" erhielt viele negative Rezensionen und erntet sogar hämische Kommentare. "'Cats' ist das Schlimmste, was Katzen seit Hunden passiert ist", meinte beispielsweise Edward Douglas von "The Beat". Auf der Bewertungsplattform "Rotten Tomatoes" rangiert das Werk momentan bei enttäuschenden 19 Prozent, ausgewertet wurden 180 Kritiken.

Stefanie Giesinger: Neuer Look

Die Erwartungen an das Film-Projekt von Oscar-Gewinner Hooper waren denkbar hoch gewesen, handelt es sich doch um die Verfilmung eines der bekanntesten und langlebigsten Musicals aller Zeiten - erfunden von Andrew Lloyd Webber (71). In dem Streifen sind zudem viele hochkarätige Stars zu sehen, darunter Sir Ian McKellen (80, "Der Herr der Ringe"), Dame Judi Dench (85), Idris Elba (47), Jennifer Hudson (38) und Taylor Swift (30). All das scheint allerdings nichts zu helfen, urteilt auch das Magazin "Vulture" - und bezeichnet "Cats" als "eine Monstrosität".

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.