VG-Wort Pixel

Tony Marshall Der Schlagerstar musste notoperiert werden

Tony Marshall wird am Samstag nicht auftreten können.
Tony Marshall wird am Samstag nicht auftreten können.
© imago images/Bildagentur Monn
Tony Marshall musste sich einer Notoperation unterziehen, wie sein Sohn mitteilt. Dem Schlagersänger gehe es "soweit gut".

Tony Marshall (84) hat sich einer Notoperation unterziehen müssen. "Unser Papa hatte heute eine Not-OP", schreibt sein Sohn Marc Marshall (58) bei Instagram. "Es geht ihm soweit gut", gibt der Sänger und Entertainer jedoch Entwarnung. Der Auftritt des Schlagerstars mit seinen Söhnen Marc und Pascal Marshall (55) am Samstag in Baden-Baden müsse aber entfallen.

Das Trio war bereits am 6. Mai unter dem Motto "Tony Marshall & Söhne - Der letzte Traum - Ein Sängerleben" aufgetreten. Das für den 21. Mai geplante Konzert müsse jedoch "krankheitsbedingt" abgesagt werden, heißt es auch auf der Homepage von Tony Marshall. An den bekannten Vorverkaufsstellen können die Karten zurückgegeben werden.

Tony Marshall war wegen Corona im Krankenhaus

Ende 2021 hatte Marshall nach einer Infektion mit dem Coronavirus in eine Klink eingewiesen werden müssen. "Ich fühle mich fit und kann sogar schon wieder singen", hatte der Sänger im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung Anfang November nach seiner Entlassung erklärt. Sein Glück sei gewesen, "dass ich gegen Corona zweimal geimpft war. Sonst hätte ich das Ganze wohl nicht überlebt."

Tony Marshall ist ein Urgestein der deutschen Unterhaltungsbranche. Laut Angaben auf seiner Homepage hat er während seiner langen Karriere bisher an rund 8.000 Veranstaltungen teilgenommen und 120 Singles veröffentlicht. Sein wohl größter Hit ist der Gassenhauer "Schöne Maid".

SpotOnNews

Mehr zum Thema