VG-Wort Pixel

TV-Tipps: Doku "Elizabeth II - die ewige Queen" im ZDF

"ZDFzeit": Elizabeth II bei ihrer Rede zur Parlamentseröffnung
"ZDFzeit": Elizabeth II bei ihrer Rede zur Parlamentseröffnung
© ZDF/reuters/melville/toby
"ZDFzeit" blickt zurück auf das Leben von Queen Elizabeth II. In der "Charité" (Das Erste) dreht sich alles um menschliche Schicksale und medizinische Pionierleistungen. In "Kalt ist die Angst" (3Sat) geht die psychisch labile Claire dem mysteriösen Tod ihres Mannes nach.

20:15 Uhr, ZDF, ZDFzeit: Elizabeth II - die ewige Queen, Doku

Es gibt viele Königinnen, aber nur eine Queen: Elizabeth II wird am 21. April 94 Jahre alt. "ZDFzeit" zeichnet die Momente ihres Lebens nach, die sie bis heute geprägt haben. Auch in der Corona-Krise ist Elizabeth Vorbild: Sie bleibt zu Hause, auf Schloss Windsor. Seit sie den Thron bestieg, lebt und arbeitet sie mit bedingungsloser Disziplin für ihr Land. Mit einer Rede an die Nation will sie den Briten Mut machen. Dabei war Elizabeth ursprünglich gar nicht als Königin vorgesehen: Ihr Onkel saß auf dem Thron - Edward VIII. Doch 1936 änderte sich alles. Der König dankte ab, der Liebe wegen.

20:15 Uhr, Das Erste: Charité: Barmherzigkeit, Historyserie

1888. Mit letzter Kraft schleppt sich die Waise Ida Lenze (Alicia von Rittberg) mit einer akuten Blinddarmentzündung in die Berliner Charité, wo ihr der junge Arzt Emil Behring (Matthias Koeberlin) in einer Notoperation das Leben rettet. Er ist einer der wenigen, die diesen revolutionären Eingriff beherrschen. Behring bewirbt sich um die Mitarbeit beim berühmten Institutsleiter Robert Koch (Justus von Dohnányi). Die ganze Welt schaut auf Koch, denn er arbeitet an einem Heilmittel gegen die Tuberkulose. Die Stelle in Kochs Labor bekommt jedoch Behrings Rivale Paul Ehrlich (Christoph Bach), der in Koch einen väterlichen Förderer hat.

22:15 Uhr, kabel eins, Timeline, Zeitreiseabenteuer

Eine Gruppe junger Archäologen unter Leitung des Historikers Professor Johnston (Billy Connolly) arbeitet an einer Ausgrabungsstätte im französischen La Roque, wo im 14. Jahrhundert der Krieg zwischen England und Frankreich tobte. Während einer Ausgrabung findet das Team die Brille des Professors sowie einen Hilferuf in einer unterirdischen Kammer. Der Professor selbst ist angeblich in New Mexico bei den Geldgebern des Forschungsprojektes. Sein Sohn Chris (Paul Walker) wendet sich an die Sponsoren und muss mit Erschrecken feststellen, dass sein Vater mit einer Zeitmaschine direkt ins Jahr 1357 befördert wurde.

20:15 Uhr, VOX, Die Höhle der Löwen, Gründershow

Während einer Weltreise lernten sich die Gründer von "Duschbrocken", Johannes Lutz und Christoph Lung, kennen. Schnell merkten beide, dass es beim Reisen ein Problem gibt: Gerade Duschartikel nehmen im Handgepäck viel Platz in Anspruch. Also entwickelten die beiden eine nachhaltige Duschseife, sie soll Duschgel und Shampoo ersetzen. Zur Skalierung ihres "Duschbrockens" suchen sie einen Partner und benötigen 250.000 Euro.

20:15 Uhr, 3Sat, Kalt ist die Angst, Psychothriller

Claire (Caroline Peters) liebt ihren Mann David (Hans-Werner Meyer) über alles. Sein überraschender Tod kurz nach der Rückkehr von einer Geschäftsreise nach Afrika, wo er Projekte der Entwicklungshilfe leitete, stürzt sie in eine schwere Lebenskrise. Zur Trauer kommt bald eine schmerzhafte Entdeckung: Claire findet heraus, dass er eine Beziehung mit einem Luxus-Callgirl (Annika Blendl) hatte. Ohne sich zu schonen, möchte die Witwe nun wissen, wer der Mann wirklich war, mit dem sie nichts ahnend gelebt hat. Bei ihren Nachforschungen stößt sie dabei im Internet auf anklagende Berichte über blutige Geschäfte in Afrika.

SpotOnNews

Mehr zum Thema