VG-Wort Pixel

UN-Sonderbotschafterin Angelina Jolie Sie sagt den zahlreichen Ukraine-Flüchtlingen Hilfe zu

Angelina Jolie bei einer Sitzung des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen.
Angelina Jolie bei einer Sitzung des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen.
© imago/Future Image
Angelina Jolie ist Hohe Flüchtlingskommissarin der Vereinten Nationen. Als solche hat sie der Ukraine ihre vollste Hilfe zugesagt.

Der Schock, die Trauer und die Wut über das Blutvergießen in der Ukraine lässt niemanden kalt. Zahlreiche nationale wie internationale Stars bekennen sich zu dem angegriffenen Land und beteiligen sich an Spendenaktionen für die Opfer. Eine besondere Rolle nimmt hierbei US-Star Angelina Jolie (46) ein. Sie ist nicht nur seit gut zwei Jahrzehnten UNHCR-Sonderbotschafterin (UNHCR steht für United Nations High Commissioner for Refugees, also Hohe Flüchtlingskommissarin der Vereinten Nationen). Im April 2012 wurde sie zudem zur UNHCR-Sondergesandten ernannt.

Als solche hat sie nun via Instagram ihre Gebete in Richtung Ukraine geschickt und versichert: "Mein Fokus und der meiner UNHCR-Kollegen besteht nun darin, dass alles erdenklich Mögliche für den Schutz und die grundlegenden Menschenrechte der Vertriebenen und Flüchtlinge aus dieser Region unternommen wird." Es sei noch zu früh, die gesamten Ausmaße dieser Tragödie abschätzen zu können. "Aber die Bedeutung dieses Moments - für die Bevölkerung der Ukraine und für die internationale Rechtsstaatlichkeit - kann nicht genügend betont werden."

Eine "unermüdliche Verteidigerin von Flüchtlingen"

Auf der Homepage der UNO wird Jolie als "unermüdliche Verteidigerin von Flüchtlingen" gelobt, die schon über 40 Krisenregionen besucht und sich bei ihren Reisen "ein reichhaltiges Expertenwissen angeeignet" hat. Zudem habe sie selbst die Einrichtung mit Spenden unterstützt. Als Sondergesandte wurde ihr 2012 der Status gegeben, UNHCR auch "auf diplomatischem Level [zu] repräsentieren und sich für die Belange von Flüchtlingen einsetzen."

SpotOnNews

Mehr zum Thema