in Kooperation mit

Anzeige

Ladys, jetzt wird durchgestartet!

„Endlich digital durchstarten!“ Mit diesem Ziel starten die Teilnehmerinnen auch in diesem Jahr in das Förderprogramm „Unternehmerinnen der Zukunft“. Wir verraten, warum sie bereits nach dem Kick-off motivierter denn je sein dürften.

Jana Maria Siemens von Mutterherz Kaffee nutzt UdZ auch als Netzwerk

Jana Maria Siemens von Mutterherz Kaffee nutzt UdZ auch als Netzwerk

20 starke Gründerinnen, ihre Coaches und natürlich die Initiatoren und Schirmherrinnen – sie alle trafen am 4. April zusammen, um den Start von „Unternehmerinnen der Zukunft 2019“ zu feiern! Tatsächlich geht das von Amazon, der BRIGITTE Academy, Global Digital Women und dem Verband deutscher Unternehmerinnen ins Leben gerufene Förderprogramm bereits in die dritte Runde. „Ihr könnt sicher sein, dass ihr bei der besten Version von UdZ mitmacht, die es jemals gab“, betont Markus Söberl, Director Seller Services bei Amazon, gleich zum Auftakt der Veranstaltung. Denn nicht nur die Teilnehmerinnen entwickeln sich stetig weiter, sondern natürlich auch das Programm selbst. Apropos: In diesem Jahr gingen rund 300 Bewerbungen ein – Rekord! 

Motivation statt Nervosität – die wichtigsten Tipps vom Auftakt

Eine Sache bleibt aber natürlich unverändert: Die ausgewählten 20 Teilnehmerinnen starten mit einer gewissen Aufregung in das Programm. Kein Wunder! Denn ab sofort werden sie gemeinsam mit ihren Coaches ein halbes Jahr lang – und natürlich darüber hinaus – alles dafür geben, ihr Unternehmen noch erfolgreicher zu machen oder online erst richtig durchzustarten. Die anfängliche Nervosität verfliegt, vor allem dank der motivierenden Worte der Mitinitiatoren, zum Glück relativ schnell. So betont Staatsministerin und UdZ-Schirmherrin Dorothee Bär beispielsweise: „Es wird Zeit, dass sich Frauen mehr zutrauen und nicht aufgeben, weil sie nur 8 von 10 Anforderungen erfüllen.“ Und auch Jasmin Arabian-Vogel, Präsidentin des Verbandes deutscher Unternehmerinnen, findet, es wird Zeit für einen Wandel – nicht nur, was Frauen angeht, sondern in der Digitalbranche allgemein: „Werte wie Vertrauen, Zusammenarbeit und Offenheit müssen wachsen, wenn man digital erfolgreich sein will.“ 

„Harte Arbeit zahlt sich aus“ – die Vorjahres-Siegerinnen über ihre Erfahrungen

Wie es laufen kann, wenn diese Werte im Unternehmen gelebt werden, beweisen auch die Vorjahres-Siegerinnen und diesjährigen Coaches Ines Spanier vom Agrar-Handelsunternehmen farmtex und Julia Ritter von desiary.de. Im Gespräch mit Veronika Leitermann, Head of Seller Services Other Hardlines bei Amazon, machen sie den diesjährigen Teilnehmerinnen Mut, sich trotz harter Arbeit auf die kommenden Herausforderungen einzulassen. „Bleibt offen für neue Ideen“, rät Julia Ritter, die 2018 den Preis in der Kategorie „Export“ gewann. Ines Spanier ergänzt: „Das Tolle an dem Programm ist, dass man durch die Coachings und das Netzwerk wertvollen Input erhält, mit dem man nie gerechnet hätte.“

Und genau damit wurde gestartet! Nach einem Workshop von Netzwerk-Queen Tijen Onaran, Gründerin von Global Digital Women, ging es direkt mit wichtigen Grundlagen wie E-Commerce-Basics oder PR weiter. In den ersten Einzelcoachings teilten die Teilnehmerinnen außerdem erstmals ihre Visionen und Ideen für ihr Unternehmen mit ihren Coaches. Kurzum: der perfekte Startschuss für erfolgreiche und spannende sechs Monate! Welche Möglichkeiten sich dabei für die Teilnehmerinnen ergeben werden und wessen Digitalstrategie in diesem Jahr ausgezeichnet wird? Wir sind gespannt und freuen uns schon jetzt auf starke Konzepte und noch stärkere Frauen!

Mit der gemeinsamen Initiative "Unternehmerinnen der Zukunft" fördern der Verband deutscher Unternehmerinnen, Global Digital Women, BRIGITTE Academy und Amazon bereits zum zweiten Mal Inhaberinnen und Geschäftsführerinnen von Unternehmen, die ihr stationäres Geschäft mit dem Start in den Online-Handel erweitern oder ihre bestehende Online-Präsenz ausbauen wollen. Im Kern des Programms steht die individuelle Begleitung aller Teilnehmerinnen durch Experten-Coaches – allesamt erfahrene Unternehmensgründerinnen, E-Commerce-Experten, Amazon-Händlerinnen bzw. -Händler oder Bloggerinnen und Blogger. Weitere Informationen zum Programm gibt es unter: www.unternehmerinnenderzukunft.de