VG-Wort Pixel

Vanessa Redgrave Sie ist nicht bei Kevin-Spacey-Comeback dabei

Vanessa Redgrave bei den 75. Filmfestspielen von Venedig im Jahr 2018.
Vanessa Redgrave bei den 75. Filmfestspielen von Venedig im Jahr 2018.
© Denis Makarenko/shutterstock.com
Kevin Spacey hat ein neues Rollenangebot aus Italien bekommen. Schauspielerin Vanessa Redgrave distanziert sich nun von dem Projekt.

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Kevin Spacey (61) für einen neuen italienischen Film von Schauspieler und Regisseur Franco Nero (79) gecastet wurde. Auch dessen Ehefrau Vanessa Redgrave (84) soll in "L'uomo Che Disegno Dio (zu Deutsch: Der Mann, der Gott malte)" mitspielen, hieß es. Nun dementierte die Schauspielerin jedoch ihre Teilnahme an dem Projekt und distanzierte sich von den Neuigkeiten. Das berichten nun mehrere Magazine wie "Deadline" unter Berufung auf ein Statement ihrer Sprecher.

Gespräche sollen stattgefunden haben

"Es wurde zwar darüber diskutiert, ob sie Teil des Casts wird, aber sie wird nicht in dem Film auftauchen", sagten ihre Vertreter. Seit 2006 ist Redgrave mit Nero verheiratet. Warum sie nicht an dem Projekt teilnimmt, ist nicht klar. Jedoch wird die Produktion von den Vorwürfen sexueller Belästigung gegenüber Spacey überschattet.

Seit 2017 wurde Spacey im Zuge der #MeToo-Debatte von mehr als 20 Männern der sexuellen Belästigung beschuldigt. Während seiner Zeit am Londoner Old Vic Theater (1995 bis 2013) soll der ehemalige "House of Cards"-Star mehreren Männern gegenüber übergriffig geworden sein. Spacey selbst hat sich bislang noch nicht zu seinem Film-Comeback geäußert.

SpotOnNews

Neu in Aktuell