Vier Hochzeiten und ein Todesfall: Was machen die Stars des 90er-Jahre-Klassikers heute?

An diesem Mittwoch startet ein Serien-Ableger von "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" auf VOX. Was machen die Stars des Films heute?

Ganze "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" (Originaltitel: "Four Weddings and a Funeral") später hat der Brite Charles (Hugh Grant) sein Liebesglück in der US-Amerikanerin Carrie (Andie MacDowell) gefunden. Auf der Suche nach der Richtigen sind seine Freunde immer an seiner Seite: Fiona (Kristin Scott Thomas), Gareth (Simon Callow), Matthew (John Hannah) und Tom (James Fleet). Was machen die Stars aus der britischen Erfolgskomödie von 1994 eigentlich heute?

Ladensterben durch Corona: Diese Filialen müssen schließen

Hugh Grant und Andie MacDowell

Für Hugh Grant (59) alias Charles bedeutete die Komödie der internationale Durchbruch. Seine Darstellung des ewigen Junggesellen mit dem bedröppelten Gesichtsausdruck, der um seine große Liebe Carrie kämpft, brachte weltweit Frauenherzen zum Schmelzen. Grant wurde daraufhin zum Garant erfolgreicher Romantikkomödien wie "Notting Hill" (1999), "Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück" (2001), "Ein Chef zum Verlieben" (2002) und "Tatsächlich... Liebe" (2003). 2016 überzeugte er im Biopic "Florence Foster Jenkins", in dem er den Ehemann und Manager der titelgebenden Amateur-Sängerin (Meryl Streep) verkörperte. Zuletzt sah man Grant in Guy Ritchies Actionkomödie "The Gentleman" (2019) an der Seite von Matthew McConaughey (50) und Charlie Hunnam (39). Seit 2018 ist Grant verheiratet und hat fünf Kinder von zwei Frauen.

Andie MacDowell (61) alias Carrie verdrehte Charles den Kopf. Die Schauspielerin landete zuvor mit "Und täglich grüßt das Murmeltier" (1993) einen Erfolg. Nach "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" folgten zahlreiche weitere Filme und TV-Auftritte, wenn auch der ganz große Erfolg ausblieb. Zuletzt sah man MacDowell in der Horrorkomödie "Ready or Not - Auf die Plätze, fertig, tot" (2019), in der sie eine Mischung aus Schwiegermutter und Todesengel mimte. Die Schauspielerin machte sich vor allem einen Namen als Model, genauer gesagt als Gesicht des Kosmetik-Riesen "L'Oreal". Mit ihrem Ex-Mann Paul Qualley hat sie drei Kinder: Sarah (25), Justin (34) und Rainey (30). In der Serie "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" hat MacDowell einen Cameo.

Kristin Scott Thomas, James Fleet und Charlotte Coleman

Sie war jahrelang in ihren guten Freund Charles verliebt, dieser verguckte sich aber in eine andere: Kristin Scott Thomas (59) spielte die unnahbare Fiona. Nach der Romantikkomödie drehte die britisch-französische Schauspielerin "Der englische Patient" (1996) und wurde als Beste Nebendarstellerin für einen Oscar nominiert. Auch mit "Der Pferdeflüsterer" (1998), "Die Schwester der Königin" (2008) oder zuletzt "Mrs. Taylor's Singing Club" (2020) machte sie sich einen Namen. Scott Thomas war bis 2005 verheiratet und hat drei Kinder.

Fionas Bruder Tom wurde von James Fleet (68) dargestellt. In "Sinn und Sinnlichkeit" (1995) traf Fleet erneut auf seinen Kollegen Hugh Grant, es folgten kleinere Auftritte in TV-Serien wie "Being Human" (2011) oder "Outlander" (2014). Fleet ist mit seiner Schauspielkollegin Jane Booker (63) verheiratet. Charlotte Coleman (1968-2001) mimte die für ihre roten Haare und auffallenden Roben bekannte Scarlett. Ihre letzte größere Rolle übernahm sie in Jasmin Dizdar's "Beautiful People" (1999). Die Britin starb 2001 im Alter von 33 Jahren an den Folgen eines akuten Asthmaanfalls.

Simon Callow und John Hannah

Gareth sorgte für den tragischsten Moment des Films: Während der Hochzeitsfeier von Carrie in Schottland starb er unerwartet an einem Herzinfarkt. Gespielt wurde der homosexuelle Lebemann von Simon Callow (70), der für seine Rolle für den BAFTA Award nominiert wurde. Später war er in "Shakespeare in Love" (1998) oder "Victoria & Abdul" (2017) sowie in der TV-Serie "Outlander" zu sehen. Außerdem hat er sich einen Namen als Theaterregisseur und Schriftsteller gemacht. 2016 heiratete Callow seinen Lebensgefährten Sebastian Fox.

John Hannah (57) spielte Matthew, den langjährigen Liebhaber von Gareth. Für ihn folgten Rollen in "Die Mumie" (1999) und den beiden Fortsetzungen, "Der Dieb der Worte" (2012) und der Fernsehserie "Spartacus" (2010). In Staffel drei und vier von "Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D." spielte er zudem Holden Radcliffe. Hannah ist seit 1996 verheiratet und hat zwei Kinder.

Anna Chancellor und Rowan Atkinson

Ohne diese Nebenrollen wäre "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" nur halb so amüsant: Anna Chancellor (54) verkörperte Henrietta, die von Fiona stets als "Duckface" (Entengesicht) bezeichnet wird. Charles erteilte ihr der Liebe zu Carrie wegen vor dem Traualtar eine Abfuhr, sie revanchierte sich mit einem Schlag ins Gesicht. Chancellor war daraufhin in zahlreichen Filmen wie "Was Mädchen wollen" (2003) oder "The Happy Prince" (2018) zu sehen. Auch in zahlreichen Serien konnte sie Rollen ergattern, wie "Downton Abbey", "The Crown" und "Pennyworth".

"Verschließen" statt "schließen" und "Geiz" statt "Geist": Rowan Atkinson (65) verkörperte Vater Gerald, der bei der zweiten Eheschließung des Films durch seine Versprecher für Lacher unter den Hochzeitsgästen sorgt. Atkinson war zum Zeitpunkt des Films kein Unbekannter, seine Paraderolle ergatterte der Schauspieler bereits 1989 als "Mr. Bean" in der gleichnamigen Serie. Es folgten dazu zwei Kinofilme: "Bean - Der ultimative Katastrophenfilm" (1997) und "Mr. Bean macht Ferien" (2007). Auch mit der "Johnny English"-Filmreihe begeisterte er die Kinozuschauer. Seit 2014 ist Atkinson mit der Schauspielerin Louise Ford liiert. Tochter Isla wurde 2017 geboren.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.