VG-Wort Pixel

Wechsel zu Spotify und Co. So nehmen Musikfans ihre komplette Sammlung mit

Unterschiedliche Dienste ermöglichen es, die Musiksammlung zu neuen Streaminganbietern mitzunehmen.
Unterschiedliche Dienste ermöglichen es, die Musiksammlung zu neuen Streaminganbietern mitzunehmen.
© Roman Samborskyi/Shutterstock.com
Wer den Streamingdienst wechseln möchte, kann auf Umzugshelfer setzen. Die Musikbibliothek wandert wie automatisch zum neuen Anbieter.

Viele Nutzerinnen und Nutzer besitzen eine große Musikbibliothek bei ihren Streamingdiensten. Gerade wer schon längere Zeit bei einem Anbieter ist, hat oft viele Playlists, Alben und Songs gespeichert. Das kann mitunter ein Grund sein, warum mancher vielleicht einen Wechsel des Anbieters scheut. Denn die gesamte Musik von einem zum anderen Dienst händisch zu übertragen, kann sehr aufwändig sein.

Womöglich Tausende Songs beim neuen Anbieter suchen müssen? Mit Umzugshelfern wie "Free Your Music" und "Tune My Music" können Userinnen und User sich das sparen. Die Dienste ermöglichen es, die Musiksammlung fast automatisch zwischen einer ganzen Reihe von Services zu übertragen.

Von Spotify zu Apple Music und zurück

Am Computer, oder im Fall von "Free Your Music" auch per iOS- und Android-App, haben Nutzerinnen und Nutzer bei beiden Angeboten die Auswahl zwischen verbreiteten Streamingdiensten und hierzulande weniger bekannten Alternativen. Darunter befinden sich etwa Spotify, Apple Music, YouTube Music, Deezer und Amazon Music.

In wenigen Schritten und nach nur einigen Minuten sollte die Musikbibliothek dann beim neuen Anbieter zu finden sein. Nutzerinnen und Nutzer wählen die Musikplattform aus, die als Quelle dienen soll, loggen sich dort ein und entscheiden, ob sie einzelne Songs und Playlisten oder alles übertragen möchten - und wohin. So landen beispielsweise die Listen von Apple Music bei Spotify oder die favorisierten Lieder von Spotify auf Amazon Music.

Deezer arbeitet seit Oktober 2021 direkt mit "Tune My Music" zusammen. Nutzerinnen und Nutzer finden in der App des Streamingdienstes oder im Web unter "Einstellungen" die integrierte Verlinkung "Übertrage deine Favoriten". Mit einem Tipper oder Klick werden sie daraufhin direkt zu dem digitalen Umzugshelfer weitergeleitet.

Auch Zusatzfunktionen geboten

Dieser komfortable Umzugsservice hat aber auch seinen Preis. Bei "Free Your Music" können Nutzer entweder einmalig rund 12 Euro für das Übertragen unbegrenzt vieler Lieder bezahlen, ein Premium-Abo für knapp 40 Euro im Jahr oder 15 Euro für drei Monate abschließen oder einen Zugang auf "Lebenszeit" für 200 Euro kaufen. Beim Premium- und "Lifetime"-Modell haben sie unter anderem auch Zugriff auf weitere Funktionen wie das Speichern von Playlisten in der Cloud oder ein Synchronisieren der Listen auf mehreren Plattformen.

Für 4,50 US-Dollar im Monat - oder 2 Dollar monatlich bei jährlicher Abbuchung - können Nutzer auch bei "Tune My Music" unbegrenzt viele Songs übertragen, Playlisten synchronisieren oder diese in Textform exportieren. Wer eine eher kleine Sammlung besitzt, kann bis zu 500 Songs auch kostenlos konvertieren.

SpotOnNews

Mehr zum Thema