Tabletten-Sucht: Willi Herren plant nach "Ausrutscher" gegen Ehefrau nun Therapie

Willi Herren ist "tablettenabhängig" und will eine Langzeittherapie machen, erklärte er in einem Interview. Seine Frau ist an seiner Seite.

Willi Herren (43, "Loop Di Love") benötigt eine Therapie. "Ich bin tablettenabhängig", erklärte der Partysänger und Schauspieler in einem Interview mit "RTL Exclusiv". Darin sprach er über den Vorfall in Österreich, der vergangene Woche für Schlagzeilen sorgte. Er mache eine Entgiftung und danach eine ambulante Langzeittherapie, heißt es in dem Beitrag. "Ich habe versucht, meine Probleme mit Valium zu unterdrücken", so Herren. Die Mischung aus Tabletten und Alkohol hätten in Österreich zu einem "Blackout" bei ihm geführt.

Nach einem Auftritt im österreichischen St. Anton hatte Willi Herren offenbar ohne Ehefrau Jasmin in einem Club gefeiert. Als sie ihn dort fand, soll der Streit eskaliert sein. Im RTL-Interview zeigt sich das Ehepaar aber wieder versöhnt: "Ich vertraue Willi zu 100 Prozent", sagte sie und erklärte zudem: "Er ist definitiv in irgendeiner Form krank."

Ihr Ehemann hatte ihr zu den Tabletten erklärt, dass er diese vom Arzt erhalten habe, "gegen seine Panikattacken", so Jasmin Herren. Für sie sei es nun selbstverständlich, "dass ich an seiner Seite bin. Ich möchte, dass er seine Langzeittherapie schafft". Willi Herrens Ziel sei es, wieder "ganz normal" zu leben: "Das ist mir alles zu peinlich, was passiert, wenn ich solche Ausrutscher habe."

Videotipp: Escort-Lady erhebt schwere Vorwürfe gegen Jan Ullrich

Jan Ullrich: Escort-Girl packt aus und belastet den Ex-Radsport-Star schwer
SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.