VG-Wort Pixel

Wolke Hegenbarth Das war das "härteste Jahr meines Lebens"

Wolke Hegenbarth spricht über die Herausforderungen des Mutterseins.
Wolke Hegenbarth spricht über die Herausforderungen des Mutterseins.
© imago images/Future Image
Für viele Eltern ist die Zeit nach der Geburt des ersten Kindes die schönste des Lebens. Für Wolke Hegenbarth war das anders.

Schauspielerin Wolke Hegenbarth (42) und ihr Partner Oliver Vaid sind seit drei Jahren Eltern eines gemeinsamen Sohnes. Die 42-Jährige hat nun im Interview mit der "Bild"-Zeitung verraten, dass sie das erste Jahr mit ihrem Sohn stark belastet habe.

"Ich hätte es nicht gemacht, wenn ich gewusst hätte, was auf mich zukommt"

"Es war so hart für mich, dass ich es nicht gemacht hätte, wenn ich gewusst hätte, was auf mich zukommt", erklärt die Schauspielerin, die ihren Durchbruch mit der RTL-Comedyserie "Mein Leben & Ich" feierte, dem Boulevardblatt. Besonders der Schlafmangel habe ihr zu schaffen gemacht. Wolke Hegenbarth sagt weiter: "Ich finde, dass ein Tiefpunkt in einem Leben erzählt werden kann. Und das war mit Abstand das härteste Jahr meines Lebens."

Eine heile und perfekte Welt mit Baby, wie sie etwa auf Instagram von Influencern dargestellt werde, halte die Schauspielerin für zu einseitig. Für Hegenbarth sei es kein Problem, "auch einmal die Schattenseiten zu beleuchten", erklärt sie der Zeitung. "Für mich gehört beides dazu." Heute sagt sie, dass sie ein "Bilderbuchkind" und in den Alltag zurückgefunden habe.

SpotOnNews

Mehr zum Thema