XXXTentacion: US-Rapper stirbt nach Mordanschlag

XXXTentacion hat es nicht geschafft. Nach dem Mordanschlag in Florida erlag der 20-jährige US-Rapper seinen schweren Verletzungen.

Der US-Rapper XXXTentacion (20, "Sad!") ist tot! Dies bestätigte der ermittelnde Sheriff des Broward County im US-Bundesstaat Florida per Twitter. Jahseh Dwayne Onfroy, so sein bürgerlicher Name, wurde zuvor nach Polizeiangaben auf offener Straße angeschossen, nachdem er einen Motorradhändler in der Stadt Deerfield Beach verließ. Zwei unbekannte Täter griffen den Musiker an, gaben mehrere Schüsse ab und ergriffen anschließend mit einem Auto die Flucht.

Nachdem XXXTentacion umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, konnte dort allerdings nur noch sein Tod festgestellt werden. Laut Behördeninformationen könnte es sich bei dem Verbrechen um einen Raubmord handeln, wonach der Rapper ein Zufallsopfer wurde. Für einen gezielten Anschlag fehlen bislang die Anhaltspunkte. Der Musiker hatte in den vergangenen Jahren immer wieder selbst Probleme mit dem Gesetz und musste mehrere Haftstrafen absitzen.

Im vergangenen Jahr wurde er von einer Gruppe von Männern in Los Angeles angegriffen und hatte zunächst die Rapper von Migos dafür verantwortlich gemacht. Später habe er sich für die Vorwürfe entschuldigt, dennoch verstärkte Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Seinen Durchbruch schaffte XXXTentacion mit dem Song "Look At Me!". Seine beiden Alben "17" und "?" landeten in den USA auf Rang zwei und eins in den Charts.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.