VG-Wort Pixel

Zum Unabhängigkeitstag Die Queen gratuliert den Ukrainern

Queen Elizabeth II. wendet sich öffentlich an die Ukraine.
Queen Elizabeth II. wendet sich öffentlich an die Ukraine.
© getty/[EXTRACTED]: Max Mumby/Indigo/Getty Images
Die Ukraine feiert am 24. August ihre Unabhängigkeit von der Sowjetunion. Auch Queen Elizabeth II. gratuliert dem Land.

Queen Elizabeth II. (96) hat der Ukraine am Mittwoch (24. August) zum Unabhängigkeitstag alles Gute gewünscht. "Ihre Majestät die Königin gratuliert den Ukrainern zum 31. Jahrestag ihrer Unabhängigkeit", schrieb die britische Botschaft in Kiew in einem Tweet. Zudem hat sich die britische Monarchin an den ukrainischen Präsidenten, Wolodymyr Selenskyj (44), gewandt.

Herzliche Grüße von der Queen

"Es ist mir eine große Freude, Eurer Exzellenz und dem ukrainischen Volk meine herzlichsten Grüße zum Unabhängigkeitstag zu übermitteln", wird die Queen in einem weiteren Tweet zitiert. "In diesem äußerst schwierigen Jahr hoffe ich, dass der heutige Tag für das ukrainische Volk, sowohl in der Ukraine als auch in der ganzen Welt, ein Anlass sein wird, seine Kultur, Geschichte und Identität zu feiern. Mögen wir in Zukunft auf bessere Zeiten blicken." Unterzeichnet ist die Nachricht mit "Elizabeth R.". Auch auf dem offiziellen Twitter-Account der königlichen Familie ist die Erklärung zu finden.

Königliche Familie solidarisiert sich mit der Ukraine

Es ist mehr als drei Jahrzehnte her, dass sich die Ukraine 1991 von der damaligen Sowjetunion gelöst hat. Seit Februar führt Russland einen Angriffskrieg gegen das Land. Die Monarchin hat bereits früher ihre Unterstützung für die Ukraine bekundet. Im März wurde bekannt, dass sie eine "großzügige Spende" geleistet hat.

Auch Prinz Charles (73), Herzogin Camilla (75), Prinz William (40), Herzogin Kate (40), Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (41) haben die Ukraine bereits unterstützt. Der Herzog und die Herzogin von Cambridge hatten auf ihrem Twitter-Account erklärt, dass sie an der Seite der Ukraine stehen. Ähnliches haben Prinz Harry und Herzogin Meghan auf der Webseite von Archewell bekundet. Herzogin Camilla spendete nach einem emotionalen Besuch in der ukrainischen katholischen Kathedrale in London im März eine große Summe für Ukraine-Flüchtlinge. Auch Prinz Charles soll laut Meldungen persönliche Spenden veranlasst haben.

SpotOnNews

Mehr zum Thema