"Ein bisschen wie ein Go-go-Girl" - Mirror Nails im Alltagstest

Sie glänzen und begeistern schon länger auf Instagram. So sehr, dass es jetzt richtige Sets gibt, damit wirklich jeder diese spiegelnden Nägel hinkriegt. Wir haben den Mirror-Nails-Praxistest gemacht...

von Theresa König

"So ordentlich glänzende Nägel kriege ich doch nie hin" war der erste Gedanke beim Anblick der perfekten "Mirror Nails"-Fotos auf Instagram. Aber dann bekam ich das fertige Set von Anny von meiner Kollegin auf den Schreibtisch gelegt. Das funktioniert auch bei Grobmotorikern wie mir. Wenn sie Geduld haben zumindest. Man muss nämlich lediglich normalen Lack auftragen, trocknen lassen, Base Coat auftragen, trocknen lassen, das sogenannte Mirror Powder auftragen, zum dritten Mal trocknen lassen. Zum Schluss dann noch mal mit dem Powder Fixing Top Coat lackieren – und endlich mal wieder trocknen lassen.


Klingt kompliziert? Ist es nicht. Nur langwierig. Ich bin überrascht über das glänzende Ergebnis. Es spiegelt so wie es soll. Ich persönlich finde es schick. Nur mich selbst vielleicht ein bisschen zu alt und unglamourös für diesen schillernden Disko-Look.

Als wir am folgenden Nachmittag mit den Kindern ins Puppentheater wollen, mache ich den fancy Lack lieber wieder ab. „Das war doch voll schön, Mama, lass das dran“, sagt die Sechsjährige. „Es sah aber auch ein bisschen aus wie bei einem Go-go-Girl“, meint mein Mann. Geschmacksache das Ganze, würde ich sagen.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

"Ein bisschen wie ein Go-go-Girl" - Mirror Nails im Alltagstest

Sie glänzen und begeistern schon länger auf Instagram. So sehr, dass es jetzt richtige Sets gibt, damit wirklich jeder diese spiegelnden Nägel hinkriegt. Wir haben den Mirror-Nails-Praxistest gemacht...

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden