5 Make up-Tipps für Frauen ab 40

Foundation, Blush, Mascara und Co sollen eigentlich unsere Vorzüge zum Vorschein bringen. Aber macht man es mir der Schminkerei falsch, kann ganz schnell das Gegenteil der Fall sein. Deshalb haben wir die wichtigsten Tipps in Sachen Make up für Ladies Ü40 zusammengetragen. 

von Lena Selinger

1. Augenbrauen: Das Dach der Augen!

Und was ist schon ein Haus ohne eine Dach? Soll heißen: Um unsere Augenbrauen aka. Dächer müssen wir uns kümmern. Das Gute am Älter werden ist, dass der Haarwuchs langsam nachlässt und nicht mehr ständig gezupft werden muss. Das heißt aber nicht, dass man ab 40 seine Augenbrauen vernachlässigen sollte. Wer sich unsicher mit Form und Farbe seiner Brauen ist, kann sich in die Hände von  Profis begeben, die in den Brow Bars Schwung und Form in die haarige Angelegenheit bringen und dann im Alltag ruhig zu Liner oder Puder greifen – Augen, Haus, Dach und so...

2. Rouge: Apfelbäckchen sind was für 5-jährige

Klar wollen wir alle frisch und strahlend aussehen, aber eben nicht so strahlend frisch wir kleine Mädchen. Zumal das auch mit der nachlassenden Elastizität der Haut gar nicht so einfach ist. Deshalb empfehlen Experten, Rouge nicht auf Bäckchen zu geben, sondern etwas oberhalb aufzutragen. So schlagen wir nicht nur der Schwerkraft ein Schnippchen, sondern erzielen auch noch einen strafferen Effekt.  

3. Lidschatten: Anheben statt Runterziehen

Wir wissen es ja alle: mit jedem Jahr mehr, zieht es alles an uns weiter nach unten – auch die Lidfalte bleibt nicht verschont. Mit ein bisschen Make up kann man aber optisch das Auge öffnen und die Partie etwas anheben. Dafür einfach einen hellen, nudefarbenen Lidschatten auf dem beweglichen Lid und unter dem Brauenbogen auftragen. 

4. Lidstrich adé?

Ja, leider müssen wir uns vom klassischen Lidstrich verabschieden. Je elastischer die Haut wird, desto schwerer wird ohnehin das Auftragen. Weil Eyliner aber nicht nur definiert, sondern auch elegant und sexy ist, wollen wir natürlich nicht ganz darauf verzichten. Die Lösung: Statt auf einen Liner besser auf einen Kajalstift setzen und die Konturen mit einem Q-Tipp verwischen.

5. Lippenstift: Let it shine!

Gut, dass matter Lippenstift eh schon wieder out ist, denn der macht alt. Vor allem matte Nudetöne lassen die Mundpartie schmaler und älter wirken, da sich der Lippenstift in den Mund-Fältchen absetzt. Was aber sehr gut geht: auffälligere Lippenstiftfarben (z.B. Rot) mit Creme- oder Shine-Effekt!