VG-Wort Pixel

Dicke Lippe riskieren? Die besten Push-up-Tricks für einen schönen Schmollmund

Volle Lippen: Frau macht einen Kussmund
© Zave Smith / Getty Images
Push-up? Damit meinen wir ausnahmsweise nicht die gepolsterten BHs, sondern den Effekt für vollere Lippen. Am Ende kommt es aber aufs Gleiche raus: Aus weniger wird mehr. Ein bisschen Schummeln sollte schließlich erlaubt sein – so funktioniert's:
Von Hannah Fiebig

Von zarten Lippen zum verführerischen Schmollmund – geht zum Glück auch ohne Nadel und Botox. Folgende Lippenpflege und Make-up-Handgriffe machen es möglich und lassen Angelina Jolies Schmollmund dagegen alt aussehen. 

1. Glatte Sache

Sind die Lippen spröde, wirken sie noch schmaler. Peelen kann deshalb im Nu wahre Wunder bewirken. Mit sogenannten  entfernst du nicht nur die Hautschüppchen, sondern regst gleichzeitig die Durchblutung an. Ein netter Nebeneffekt, denn dadurch wirken die Lippen automatisch noch voller.

Affiliate Link
Max Factor: Lip-Scrub für glatte Lippen mit feinem Zuckerpeeling
Jetzt shoppen
2,92 €

2. Wer schön sein will, muss leiden

So sehr wir diesen Spruch auch hassen, leider ist da was dran – zumindest in diesem Fall. Wovon wir reden? Schon mal eine extrem scharfe Chili gegessen und dabei halb draufgegangen? Das einzige Positive: Deine Lippen müssten bei diesem Vorfall schön rot und voll ausgesehen haben. Was ironisch klingt, ist für Hardcore-Beauty-Fans voller Ernst. Die schwören nämlich auf spezielle , die mit Chili oder Ingwer angereichert sind und dafür sorgen, dass Lippen stark werden und an Volumen gewinnen. Das leichte Bitzeln und Brennen auf dem Mund ist ziemlich unangenehm, aber da wären wir wieder beim Thema: Wer schön sein will, bla bla  ... Wer traut sich?

Affiliate Link
-18%
Artdeco: Hot Chili Lip-Booster
Jetzt shoppen
9,90 €12,00 €

3. Schön Schummeln

Holt eure Make-up-Täschchen raus, jetzt wird geschummelt. Der einfachste Vergrößerungstrick: Lipgloss. Die Glanz-Textur sorgt dafür, dass Lippen praller wirken. Ansonsten sind Lipliner echte Hochstapler. Für XL-Lippen übermalt ihr den Amorbogen und den mittleren Teil der unteren Lippe ganz sanft. Der restliche Part der Lippe wird ansonsten wie gewohnt auf dem Rand nachgezogen. Überschminkt man die kompletten Lippen, fällt das a) zu stark auf und b) kann das ganz schnell nach hinten losgehen. Übermalt man jedoch nur die besagten Teile der Lippe, wirkt der Mund dezenterweise voller. Keep it simple. 

4. Farbguide

Dunkle Lippenfarben wie Bordeauxrot oder Braun sind, unserer Meinung nach, nicht nur verdammt schwer aufzutragen, sie lassen Lippen dazu schmaler wirken. Auch sehr helle Nude-Töne oder Nuancen, die dem Teint ähneln, sorgen dafür, dass die Lippen mit dem Gesicht verschmelzen. Eine echte Schmollmund-Garantie sind dagegen Rot- und Pinktöne. Wer jedoch auf Farbe verzichten möchte, schummelt seine Lippen mit der Hilfe von Licht und Schatten größer. Einfach mit einem Bronzer oder Puder (eine Nuance dunkler als der Hautton) eine feine Linie unter den mittleren Teil der Unterlippe setzen. Zack, durch den Schatten verstärkst du den 3D-Effekt und deine Lippe wirkt automatisch voller. Wer hätte gedacht, dass das ganze Schattieren im Kunstunterricht doch zu etwas gut ist?


>> Produktempfehlungen im Überblick


Mehr zum Thema