VG-Wort Pixel

Quick and dirty Drei Make-up-Tipps für faltige Augenlider

Quick and dirty: Drei Make-up-Tipps für faltige Augenlider
© Adobe Stock
Make-up kennt kein Alter, das ist uns klar! Trotzdem verändert sich unsere Haut mit den Jahren und wird faltiger. Und mal ehrlich: Lidschatten und Co. auf faltige Augenlider aufzutragen, kann schon eine echte Tortur werden, oder? Diese drei Tricks machen es dir leicht.

Wir lieben es, unser Gesicht mit Make-up frischer aussehen zu lassen. Und klar, Falten sind immer ein unsexy Thema, aber wir kommen nicht um sie herum. Und schämen tun wir uns schon mal gar nicht! Wir verraten dir lieber, mit welchen Tipps dein Augen-Make-up auch auf faltigen Lidern fantastisch aussieht.

Fangen wir sanft an

Jeder Puderlidschatten hält länger, wenn er nicht direkt auf das Lid aufgetragen wird. Am besten nutzt du also als Basis einen cremigen Lidschatten oder sogar einen Primer. Beide sorgen dafür, dass dein Auge optimal auf die Pudertexturen vorbereitet ist. Bei der Farbe kannst du dich nach Lust und Laune austoben – ein natürliches Braun oder Beige geht immer.

Technik, Technik, Technik

Mit zunehmendem Alter war's das mit der Scheibenwischer-Bewegung beim Schminken. Das schiebt die Lidschatten auf der losen Haut nur hin und her und sorgt im schlimmsten Fall für noch mehr Falten auf dem Auge. Unsere Devise: tupfende Bewegungen. Dauert im Zweifel etwas länger, hast aber auch länger was davon und das Make-up sieht viel ebenmäßiger aus. Du kannst auch einen flachen Pinsel anfeuchten und den Lidschatten dann auf das bewegliche Lid pressen. Diese Technik hält ewig. Die Königsdisziplin bei faltigen Lidern ist der Lidstrich. Anstatt zu versuchen, ihn auf dem gesamten Auge aufzutragen, kannst du einen dunklen Lidschatten verwenden und einen kleinen Wing am Außenwinkel ziehen. So sieht er nicht zu hart aus und lässt sich mit den anderen Farben einfach verblenden. Wenn du doch einen makellosen Eyeliner hinbekommst, dann aber her mit deinen Tipps! 

Auf die zwölf?

Wir betonen es noch mal: Make-up kennt keine Regeln und alles ist erlaubt. Tief in den Farbtopf greifen? Super. Dezente Lidschatten? Auf jeden Fall. Glitzer? Wieso nicht. Trotzdem heben manche Texturen Falten hervor, während andere sie in den Hintergrund rücken. Ein dunkler Farbton ist perfekt dafür, die Lidfalte und den Außenwinkel des Auges zu betonen Hellere Farben oder sogar ein schimmernder Satin-Eyeshadow, zum Beispiel in einem Champagnerton, wirken auf dem beweglichen Lid wahre Wunder und öffnen das Auge. Du liebst Glitzer auf dem Lid? Wir auch sehr, aber der setzt sich einfach zu sehr in den Falten ab.

Barbara

Mehr zum Thema

Mehr Barbara ...