VG-Wort Pixel

Rasier-Tipps für Faule: So bleiben Beine länger glatt!

Rasier-Tipps für Faule: So bleiben Beine länger glatt!
© Getty Images
Wir haben doch keine Zeit! Deswegen sparen wir sie, wo wir können. 6 Tipps für länger glatte Beine.
von Viola Kaiser

1. Lass laufen

Bade und dusche vor dem Rasieren. Aber nicht gleich stundenlang, sonst quillt die Haut auf. Am besten sind zwei bis drei Minuten unter warmem Wasser. Das öffnet die Poren und reicht aus, um die Haut zu durchfeuchten und den natürlichen Öl- und Schweißfilm zu entfernen.

2. Schaum benutzen

Oder Gel. Das funktioniert beides gleich gut. Wer dem Kokos-Öl-Hype verfallen ist, kann auch dazu greifen. Alle drei liefern einen idealen Gleitfilm, um den Pelz geschmeidig runterzuhobeln.

3. Scharfe Klinge nutzen

Wenn du dich nicht mehr erinnern kannst, wann du dir überhaupt das letzte Mal eine neue Klinge gekauft hast, wird es höchste Zeit. Je neuer die Klinge, desto glatter die Rasur. Ganz einfache Rechnung.

4. Von unten nach oben

Um auch den letzten Millimeter abzuhaken, an den Beinen gegen den Strich rasieren – also von unten nach oben. Dabei heben sich die Härchen an und ihr könnt sie so kurz abrasieren, dass keine Stoppeln bleiben.

5. Jetzt bloß nicht rubbeln!

Alles ab? Dann die Beine abspülen und mit einem Handtuch abtupfen. Das klingt ein bisschen übervorsichtig, wissen wir. Aber jetzt kommt das Aber: Nur so bleibt nämlich die wertvolle Feuchtigkeit, die sich auf der Haut angelagert hat, auch auf der Haut.

6. Und zu guter Letzt: schmieren

Natürliche Öle geben der frischrasierten Haut die richtige Pflege. Kokos- oder Macadamiaöl machen die Beine schön geschmeidig. So fühlen sich die glatten Gräten gleich noch viel besser an.


Mehr zum Thema


MEHR ZUM THEMA