Vaseline: Sieben überraschende Dinge, die du damit machen kannst

Jaja, jetzt denken wieder alle an Sex. Aber darum geht es hier nicht. Zumindest nicht in erster Linie.

von Theresa König

Sie hat so viele Vorteile: Vaseline ist günstig, es gibt sie praktisch in jeder Drogerie und in fast jedem Supermarkt – und vor allem kann man sehr, sehr viele sinnvolle Dinge mit ihr tun. Zum Beispiel quietschende Türrahmen verstummen lassen, Lederschuhe imprägnieren oder klemmende Reißverschlüsse wieder geschmeidig machen. Allerdings ist Vaseline nicht nur ein 1A-Haushaltshelfer, sondern vor allem ein echter Beauty-Alleskönner und zwar nicht nur als Lipbalm (das wissen wir ja alle schon!):

1. Augenbrauen in Form bringen. Spezielles Augenbrauengel? Kann man natürlich kaufen. Muss man aber nicht, wenn man die gute, alte Vaseline im Haus hat. In Form bürsten, einarbeiten, fertig.

2. Nägel perfekt lackieren. Man kennt das: Der Lack will nicht immer so wie wir wollen. Wenn man aber rund um die Nähgel etwas Vaseline tupft, landet er genau da, wo er hin soll – und nicht daneben. 

3. Die Pediküre über Nacht easy perfektionieren. Füße dick eincremen, kuschelige Socken drüber und ab in die Koje. Am nächsten Tag sind die Mauken ganz sicher samtweich, ganz ohne Luxus-Fußcreme oder übermäßige Mühe. Funktioniert übrigens auch für Knie und Ellenbogen.

4. Duft verlängern. Dein Lieblingsparfum verfliegt irgendwie immer nach spätestens zwei Stunden? Einfach vor dem Aufsprühen Vaseline an Hals, Dekolleté oder Handgelenken auftragen, die fettige Schicht speichert die Duftmoleküle und du duftest doppelt so lange.

5. Haare stylen und geschmeidiger machen. Bei langen Haare kommt die Wunder-Vaseline in die Spitzen, die so weniger trocken aussehen, bei kurzen  in den Ansatz anstatt Gel. Sieht fettig aus? Nur wenn man zu tief in die Dose greift. 

6. Krähenfüße mildern. Es soll wirklich gegen lästige Fältchen helfen, sich rund um die Augen Vaseline zu tupfen. Ob es stimmt? Wir zumindest würden es mal ausprobieren. Kostet ja nichts viel. Außerdem soll es sich nämlich auch positiv auf dunkle Augenringe auswirken. 

7. Glänzen mit dem Glow. Highlighter schön und gut – hübsche, glänzende Wangen gehen aber auch anders: Mit einem Hauch Vaseline auf den oberen Wangenknochen nämlich. Die glänzt nämlich nicht nur, sondern pflegt dabei auch noch. 

(8.) Es beim Sex flutschen lassen. Damit der erotische Faktor hier nicht zu kurz kommt (und weil wir es oben angedeutet haben), kann man Vaseline natürlich als Gleitmittel benutzen. Das ist jetzt nicht überraschend, aber vielleicht eine Anregung ganz zum Schluss. Gilt allerdings nur für Verkehr ohne Kondom. Was das mit Beauty zu tun hat? Sex macht glücklich und gesund – und deswegen schließlich auch schön. 





Wer hier schreibt:

Theresa König
Themen in diesem Artikel

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Vaseline: Sieben überraschende Dinge, die du damit machen kannst
Vaseline: Sieben überraschende Dinge, die du damit machen kannst

Jaja, jetzt denken wieder alle an Sex. Aber darum geht es hier nicht. Zumindest nicht in erster Linie.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden