Keine Angst vor Kalorien? Dann gib dir dieses Rezept!

Letztens Steak gekauft. Das perverseste Rezept aller Zeiten dazubekommen. Ausprobiert. Für göttlich befunden,

von Marie Stadler

Es tut mir jetzt schon leid für Euch, Eure Hüften und Euren Bikini in Größe 38, in den ihr nie wieder passen werdet, wenn ihr die Büchse der Pandora einmal geöffnet habt. Hier kommt es – das perverseste Rezept aller Zeiten!

Und so geht es:

  1. Steak braten
  2. Bratfett in der Pfanne lassen und mit Sherry ablöschen
  3. Einen Becher Sahne dazuschütten
  4. Ein Stück Butter dazugeben
  5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig.

Klingt ekelhaft, oder? So, als würde einem verdammt schlecht davon werden. Und genau so ist es auch, mit dieser Einschätzung liegt ihr goldrichtig. Aber die Sekunden zwischen der Nahrungsaufnahme und der unweigerlichen, durch Übelkeit und Vernunft ausgelösten Reue... ganz ehrlich, die sind der Himmel.

Ja, das ist der kürzeste Artikel aller Zeiten. Ungefähr so kurz wie das Vergnügen an der ultimativen Sherry-Sauce. Und trotzdem solltet ihr das Rezept einmal ausprobieren. Oder zweimal. Oder dreimal... Man vergisst zum Glück ganz schnell wieder, WIE dreckig es einem danach ging...