Lena Dunham: "Ich lehne mich in meinen Rückenspeck hinein"

Auf Instagram zeigt sich die Schauspielerin 12 kg schwerer und freut sich sogar über Speckröllchen am Rücken. Mit 81 kg fühlt sie sich "freier, glücklicher und stärker" als zu der Zeit, in der sie dauernd Komplimente für ihre Figur bekam. 

von Miriam Kühnel

Lena Dunham, bekannt aus der Serie "Girls" hatte vor Kurzem ganz schön abgespeckt. Was die Medien als Disziplin und Schönheit feierten, war in Wahrheit nichts anderes als ein Warnzeichen. "Ich war körperlich und seelisch krank" schrieb Lena Dunham auf Instagram und postete zwei Fotos:

Darunter schrieb sie:

"Links: 69 Kilo, überschüttet mit Komplimenten von Männern und auf dem Cover einer Zeitschrift über Diäten, die funktionieren. Aber auch körperlich und seelisch krank. Ich ernährte mich von Tonnen Koffein, nur wenig Zucker und hatte eine ganze Apotheke in der Tasche.Rechts: 81 Kilo, glücklich, fröhlich und frei, bekomme nur noch Komplimente von Menschen, die zählen für Dinge, die zählen, ernähre mich regelmäßig mit leckeren, gesunden Snacks und Mahlzeiten, bin stark vom Tragen der Hunde und Spirituosen."

"Du hast aber schön abgenommen" ist nicht immer ein Kompliment

Ganz frei von Selbstzweifeln ist die Verfechterin für Body Positivity aber auch nicht. Manchmal schiele auch sie sehnsüchtig auf ihr schlankes Ich auf der linken Seite, aber dann erinnere sie sich an all den Schmerz, der sie zu dieser Figur gebracht hatte. "Während ich tippe", so schreibt sie weiter", fühle ich die Speckrollen unter meinen Schulterblättern am Rücken und lehne mich in sie hinein."

So klingt Body Positivity! Danke, Lena!!!