VG-Wort Pixel

Leichter Glimmer Port Tonic: Unser allerliebster Daytime Drink

Drink
© agrobacter / Getty Images
So einen klitzekleinen Drink, was ganz Leichtes, der so einen schönen Glimmer macht und nicht direkt reinballert, so einen Drink haben wir gesucht – und gefunden: Port Tonic!
Linda Berger

Wir lieben Gin Tonic über alles. Aber mal ehrlich, in der Mittagspause würden wir den jetzt nicht trinken, wenn wir danach noch produktiv sein wollen. Überhaupt würden wir natürlich nur in sehr sehr seltenen Fällen überhaupt in der Mittagspause Alkohol trinken, aber wenn, dann eher nicht so einen Kracher, sondern einen dieser Low ABV-Drinks, die gerade so hipp sind. ABV bedeutet übrigens Alcohol by volume, gemeint sind also Drinks mit sehr wenig Alkohol. Und genau so ein Trend-Getränk ist unser Port Tonic, der uns zum Strahlen bringt, weil super lecker!

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Port Tonic: So geht`s

  • 5 cl Portwein
  • 10-15 cl Dry Tonic Water
  • Eiswürfel

Ein Glas mit Eiswürfeln füllen und im Verhältnis 2:1 den Portwein und das Tonic Water mischen. Wichtig: Es sollte Dry Tonic Water sein. Wer mag, pimpt seinen Port Tonic noch mit einer Scheibe Zitrone, Orange oder Grapefruit. Auch Beeren, Minze, Basilikum oder ein Zweig Rosmarin geben dem Drink eine besondere Note. Lecker ist er aber auch ganz clean, ohne Schnickschnack. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Port Tonic: Schneeweißchen oder Rosenrot?

Vor allem im Sommer ist der erfrischend trockenen Drink genau richtig, weil er aufgrund seines geringen Alkoholgehalts nicht gleich in den Kopf schießt, aber auch als kleiner Starter am Abend macht er sich super – egal, ob Gartenparty, Grillabend oder After Work Drink, der geht wirklich immer. Die Frage, die sich aber noch stellt: Rot oder Weiß? Eindeutig Geschmackssache. Klassischerweise wird der Port Tonic mit trockenem, weißen Portwein gezaubert. Wer es jedoch süßer und fruchtiger haben möchte, kann auch roten Portwein verwenden. 

Unser Fazit

Fruchtig, frisch, leicht bitter. Süß, aber nicht zu süß. Also ne gute Brause für die Mittagspause und alle anderen Gelegenheiten, zu denen man sich mal etwas besonderes gönnen möchte, ohne gleich völlig auf oder über den Berg zu sein. Und einen Hauch von Urlaub und Fernweh gibt es on top. 

Barbara

Mehr zum Thema