Vitamin-Vaping: Rauchen macht jetzt schön!

Es stinkt, ist teuer und macht Falten: Rauchen. In den USA genau das jetzt aber der neueste Beautyhype - zumindest wenn man Vitamine statt Nikotin inhaliert. 

An apple a day keeps the doctor away. Vitamine sind wichtig für unser Immunsystem, machen sie uns doch fit, leistungsfähig und halten uns gesund und schön. Doch statt kräftig in den Apfel zu beißen, kann man den jetzt auch einfach rauchen. Naja, zumindest im übertragenen Sinn. Vitamin-Vaping nennt sich der Gesundheitskick aus dem Verdampfer. Ganz ohne Nikotin, Tabak und ekligem Gestank, dafür aber mit Beauty-Effekt.

Was steckt drin?

Die Vitamin Vapes sehen den herkömmlichen E-Zigaretten zum Verwechseln ähnlich. Doch statt Muffin-, Vanille- oder Cappuccino-Geschmack, soll man sich hierbei die tägliche Dosis Vitamine reinziehen. Anders als beim Rauchen und Dampfen sind die Inhaltsstoffe beim Inhalieren den Herstellern zufolge unbedenklich - Ganz im Gegenteil, sollen die sogar die Gesundheit fördern. Basis des Cocktails ist Wasserdampf in Verbindung mit hochkonzentrierten Vitaminen und Mineralstoffen, extrahiert aus? Na, Superfoods natürlich! Und Kräutern und Obst...

Über die Atmung gelangen die Vitamine deutlich schneller in den Blutkreislauf als über das Verdauungssystem, heißt es zumindest. Und so, wirbt beispielsweise Vitamin Vape, reichen schon fünf bis 10 Atemzüge um den fünftausendfachen Tagesbedarf an Vitamin B12 zu decken und sich gesund und schön zu rauchen.

Vitamin-Vaping: Beauty-Trend aus den USA

In Übersee werden die Verdampfer schon riesig gehypt. Je nach Zusammensetzung versprechen die Vapes dann einen strahlenden Teint, unterstützen die Verdauung, steigern die Konzentration und versorgen uns mit einer Extraportion Power für Job, Alltag und beim Workout. Außerdem sollen sie bei Stress helfen und Erschöpfungserscheinungen sowie Müdigkeit vermindern. 

Der Vitaminboost soll sämtliche Stoffwechsel- und Regenerationsfunktionen verbessern und besonders wirksam sein. Hat aber auch seinen Preis:  Ein 5er-Pack der Vapes kostet je nach Anbieter zwischen 50 und 70 Euro.

Alles nur Schall und Rauch?

Inwieweit Vitamine tatsächlich über das Inhalieren von Wasserdampf aufgenommen werden können, da streiten sich allerdings die Geister. Ex-Rauchern ist das Modell aber so oder so nicht zu empfehlen, erinnert es doch einfach zu sehr an den einst geliebten Glimmstängel und kann deshalb einen Rückfall auslösen. Auch gibt es bislang keine Langzeitstudien, was das tägliche Dampfen mit den Lungenbläschen anstellt.

Der bunte Obstkorb und der frische Gemüseteller sind deshalb nach wie vor eine gute Alternative  - natürlich und kostengünstiger. So ein Apfel sieht allerdings auch nur halb so hip und lässig aus. Und hey, wer kann schon behaupten, Vitamine zu rauchen?!

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Vitamine rauchen
Vitamin-Vaping: Rauchen macht jetzt schön!

Es stinkt, ist teuer und macht Falten: Rauchen. In den USA genau das jetzt aber der neueste Beautyhype - zumindest wenn man Vitamine statt Nikotin inhaliert.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden