Kommt mit unserem Insider in die Stil-Hauptstadt Kopenhagen

von Nele Justus

Den perfekten Mix aus Designerfashion und Casual Look findet man bei Wood Wood. Das Label ist ein Symbol für Mode made in Denmark. 2002 ging es mit einer eigenen Streetwear-Kollektion an Start, über die Jahre ist WW aber etwas edler und erwachsener geworden. In dem Flagshipstore an der Grønnegade 1 kann man sich neben der Eigenmarke auch mit exklusiveren Marken wie Barbour und Band of Outsiders eindecken.

Wood Wood, Grønnegade 1, woodwood.com

Einen Laden, den man auf gar keinen Fall verpassen darf: die Boutique von Henrik Vibskov. Er ist der Rebell unter den dänischen Modedesignern und macht neben Mode auch Kunst und Filme und ist Schlagzeuger der Band Trentmøller. In seinem Flagshipstore in der Krystalgade findet man wilde Muster, asymetrische Schnitte und klare Linien.

Henrik Vibskov Boutique Copenhagen, Krystalgade 6, henrikvibskov.com

Noch immer nicht genug? Dann ist Storm noch einen Fußweg wert. Der Concept Store im 60er Jahre-Design verkauft neben Upscale-Fashion, Kunst und Beautyprodukte und hat eine grandiose Auswahl an Büchern.

Storm, Store Regnegade 1, stormfashion.dk

Und wenn die Hände jetzt voller Taschen sind, dann hast du dir eine Pause verdient. Den besten Kaffee der Stadt gibt es laut Søren bei Coffee Collective. Da wissen die Baristas, was sie tun und können einem sogar verraten, von welchem Kaffeebauern die Bohnen kommen, deren Sud man gerade trinkt.

Coffee Collective, Godthåbsvej 34B, Jægersborggade 10 und Vendersgade 6D, coffeecollective.dk,coffeecollective.dk