"Ich denk jetzt mal an mich!" – So kriegt man jeden Narzissten in den Griff

Egal ob im Job, auf Familienfeiern oder sogar Zuhause: Selbstverliebte Egomanen trifft man überall. Wir hätten da ein paar Tipps für den Umgang mit ungemütlichen Zeitgenossen

von Theresa König

Jeder kennt sie: Diese irren Typen, die ständige schwanken zwischen Größenwahn und, naja, Größenwahn. Sie werden gern bewundert, verehrt, stellen sich in den Mittelpunkt, sind krankhaft auf sich selbst bezogen. Umgangssprachlich werden sie auch gern als Narzissten bezeichnet. Und sie sind überall. Tatsächlich erscheinen sie am Anfang oft sogar sehr charmant, sind gewinnend und sehr unterhaltsam. Langfristig können solche Egomanen aber superanstrengend werden. Deswegen ist es immer gut zu wissen, wie man sie erkennt und entwaffnet. 

1. Der Chef

Er ist selbstverliebt, arrogant, hat überzogene Ansprüche und macht gerne andere fertig während er sich selbst stundenlang lobt? Okay, dein Boss ist ein Narzisst. Du kannst also nicht genug loben und Komplimente machen. Darüber freut er sich immer. Narzissten können dagegen in der Regel nicht gut mit Kritik umgehen, deswegen muss man zwar nicht unter dem Teppich herkriechen, darf sich ruhig und freundlich behaupten. Aber eventuelle "Verbesserungsvorschläge" gut verpacken und in kleinen Häppchen dosieren. Am besten noch so, dass sofort klar ist, dass der Fehler sicher nur ein Versehen war. Ist manchmal mühsam, aber grundsätzlich besser als der offene Krieg. Den kann man nämlich nur verlieren, weil Reflektion niemals die Stärke von Narzissten ist. 

2. Das Date

Narzissten entlarven sich selbst oft dadurch, das immer die anderen Schuld waren. Insgesamt ist die Welt oft gemein zu ihm, obwohl er alles richtig macht. Die Scheidung/Trennung wollte natürlich die Frau (warum wohl?). Bei dir wird aber alles besser. Du bist ohnehin die Einzige, die ihn versteht? Bei solchen Extremen sollte man vorsichtig werden, schon beim ersten Treffen. Völlig schnuppe wie hübsch, schlau oder lustig der Typ ist. Er zeigt narzisstische Züge. Ganz schnell abhauen! Falls man schon in einer Beziehung mit einem geouteten Narzissten ist gilt das übrigens auch. Das wird nichts mehr mit seinen Versprechen sich zu ändern. Tut uns leid.

3. Die Freundin

Sie wertet sich auf, in dem sie dich abwertet. "Der Rock steht dir gut, er verdeckt so schön deine vollschlanken Beine. Ich trage ja gern kurze Röcke", ist ein typischer Satz der narzisstischen Freundin, die häufig auch missgünstig ist. Über sich selbst spricht sie dagegen selbst gern in den höchsten Tönen. Manchmal meldet sie sich jeden Tag und ist zuckersüß, meistens aber, um von sich und ihren Erfolgen zu berichten. Dann wieder wochenlang ohne Entschuldigung gar nicht. Typische Narzissten-Machtspielchen. Direkt ansprechen bringt hier leider nicht viel, Kritik mag der Narzisst nicht (siehe oben). Entweder aushalten und die guten Phasen genießen, wenn sie alles andere ausgleichen – oder schnell und ohne große Diskussion die Biege machen. Die Narzisstenfreundin wird entweder sehr geknickt sein und versuchen, dich zurückzugewinnen – oder sich das nächste Opfer suchen. Das bist dann aber wenigstens nicht du!

Themen in diesem Artikel

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

"Ich denk jetzt mal an mich!" – So kriegt man jeden Narzissten in den Griff

Egal ob im Job, auf Familienfeiern oder sogar Zuhause: Selbstverliebte Egomanen trifft man überall. Wir hätten da ein paar Tipps für den Umgang mit ungemütlichen Zeitgenossen

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden